Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Dieser Mann schießt schneller als sein Schatten

Sportbuzzer-Spieler der Woche Dieser Mann schießt schneller als sein Schatten

Dieser Mann schießt schneller als sein Schatten: Fünf Tore in nur sieben Minuten hatte Björn Beith am vergangen Wochenende für den TSV Grußendorf in der 1. Fußball-Kreisklasse 1 Gifhorn erzielt - und wurde jetzt zum Sportbuzzer-Spieler der Woche gekürt.

Voriger Artikel
VfL mit Interimscoach: Wöhner hilft aus
Nächster Artikel
Ganz viel Aufwind beim Kellerkracher

Top-Knipser: Grußendorfs Björn Beith.

Quelle: Michael Franke

„Nein, von so einer Quote habe ich vorher auch noch nicht gehört“, gibt Beith schmunzelnd zu. Das Kuriose dabei: „Mir selbst ist das während des Spiels gar nicht bewusst gewesen.“ Erst als der Schiedsrichter nach Spielende dem Torschützen zu seinem rekordverdächtigen Sieben-Minuten-Quickie gratulierte, fiel der Groschen.

Im vergangenen Sommer war Beith vom damals drei Klassen höher spielenden SV Calberlah zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. Aus der Landesliga in die Kreisklasse - ein ungewöhnlicher Schritt. „Ich hatte mich damals schwer an der Schulter verletzt und zudem den Wunsch, mich schulisch weiterzubilden. Da wurde es Zeit mit dem Fußball etwas kürzerzutreten“, erklärt Beith.

In Grußendorf läuft es für den Goalgetter seitdem sehr gut. Sein Team steht auf Platz eins und Beith selbst führt die Torjägerliste an. „Oberstes Ziel ist die Torjägerkrone nicht. Egal, wer die Buden macht, Hauptsache wir gewinnen und steigen auf“, sagt Beith. „Aber so einen Titel nimmt man auch gern mal mit.“

nos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg