Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Die Wespen stechen nicht mehr

Fußball-Kreisliga Die Wespen stechen nicht mehr

Ausgestochen! Am Sonntag hatte der FV Wespe Wolfsburg seinen letzten Auftritt in der Fußball-Kreisliga, nach dem 3:4 gegen Rot-Weiß Wolfsburg stand der Abstieg fest. Aber nicht nur der: Wespe zieht sein Team nach 20 Jahren zurück. „Auch wenn es weh tut, war es trotzdem eine schöne Zeit“, sagt Klub-Präsident Andreas Marek.

Voriger Artikel
Wushu-DM beim VfL
Nächster Artikel
DM: Sechsmal steht der AKBC ganz oben

Sie hatten 20 tolle Jahre: Der FV Wespe Wolfsburg meldete jetzt sein Team ab. Am Sonntag verloren Andreas Marek (Bild r.) und Co. gegen Rot-Weiß Wolfsburg mit 3:4.

Es war im Oktober 1994, als sich einige Unentwegte entschlossen, ihren eigenen Fußballverein zu gründen. Im Café Extrem traf sich Marek unter anderem mit WAZ/AZ-Sportredakteur Maik Schulze - die Geburtsstunde des jüngsten Wolfsburger Fußballvereins. In den Spielbetrieb stiegen die Wespen - die natürlich in gelb-schwarzen Trikots aufliefen - zur Saison 1995/96 ein. „Viele unserer Konkurrenten haben uns nicht mehr als zwei Jahre gegeben, aber wir haben 20 geschafft, das macht uns schon ein wenig stolz“, so Marek.

Grund für das Aus sei nicht der sportliche Abstieg in die 1. Kreisklasse gewesen. „Wir hatten das schon vorher beschlossen, hätten eigentlich gern den Klassenerhalt zum Abschluss geschafft“, so Spartenleiter David Dockter, der weiter erklärt: „Es war mehr eine Kopf- als eine Herzensentscheidung.“ Die Gründe seien der wachsende Altersdurchschnitt im Team, einige Spieler, die wechseln möchten, sowie private und berufliche Verpflichtungen.

Dennoch: Als kleinster Fußballklub Wolfsburgs kann der FV Wespe auf erfolgreiche Jahre zurückblicken. „Wir waren dreimal beim WAZ-Cup, standen einmal im Finale, wurden einmal Dritter“, so Marek. „Und natürlich darf man die beiden Aufstiege in die 1. Kreisklasse und in die Kreisliga nicht vergessen.“

Der letzte Gegner war Rot-Weiß Wolfsburg - genau der Klub, gegen den Marek und Co. 1995 ihr erstes Spiel ausgetragen hatten. Diesmal gab es eine 3:4-Niederlage, vor 20 Jahren hatten die Wespen mit 0:6 verloren. Marek: „Trotz des schlechten Starts haben wir uns 20 Jahre gehalten.“

isi/dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg