Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die TTF siegen auswärts doppelt

Tischtennis: Bezirksoberliga Die TTF siegen auswärts doppelt

In der Tischtennis-Bezirksoberliga verbuchte der Zweite TTF Wolfsburg zwei Auswärtssiege. Beim TTC Gifhorn II setzten sich die Wolfsburger mit 9:2 und in Ölsburg mit 9:5 durch.

Voriger Artikel
VfL siegt 8:1 im Test gegen Herford
Nächster Artikel
Sechsmal vierstellig: Der KVW stellt neue Bestmarken auf

Gutes Wochenende: Pascal Preis und die TTF Wolfsburg ergatterten gleich zwei Auswärtssiege.

Quelle: Britta Schulze

TTC Gifhorn II - TTF Wolfsburg 2:9 (10:28 Sätze).
Bereits in den Doppeln wurden die Gäste ihrer Favoritenstellung gerecht. Dabei punkteten die Duos Bernd Hollas/Jan Bosenick (gegen Martin Bergmann/Oliver Jungeblut), Timo Stein/Pascal Preis (gegen Ralf Kloppenburg/Eric Stoller) und Nils Baartz/Martin Maier (gegen Manfred Wolze/Marvin Seiler). Auch in den Einzeln dominierten die TTF durch Hollas (2), Stein (2), Preis und Maier. Für Gifhorn punkteten nur Kloppenburg und Seiler.

MTV Ölsburg - TTF Wolfsburg 5:9 (20:35).
Ölsburg musste ein Doppel und zwei Einzel verletzungsbedingt abschenken. Dennoch gerieten die Wolfsburger mit 1:2 in Rückstand, da Hollas/Bosenick und Baartz/Maier schwächelten. Im oberen Paarkreuz unterlagen Stein und Hollas jeweils mit 8:11 im Entscheidungssatz. Doch danach legten Preis (2) und Baartz (2) den Grundstein zum Sieg. Weitere Zähler durch Hollas, Stein und Bosenik (2) sicherten den Erfolg. Maier: „Das war eine schwere Geburt, aber mit 4:0 Zählern haben wir unser Soll erfüllt.“

SV Germania Helmstedt - TTC Gifhorn II 3:9 (17:28).
Gifhorn kam mit einem 2:1 durch Ralf Kloppenburg/Eric Stoller und Martin Bergmann/Oliver Jungeblut gut rein. Nur Manfred Wolze/Thomas Dobberan mussten passen. Helmstedt blieb bis zum 3:5 aufmüpfig, ehe Gifhorn die Partie kontrollierte. Bergmann (2), Jungeblut, Kloppenburg (2), Stoller und Wolze fuhren die Ernte ein. Kapitän Jungeblut war zufrieden: „Das war der erwartete Pflichtsieg.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tischtennis-Landesliga
Zwischenzeitlich stand‘s sogar 2:2 gegen den Spitzenreiter: Doch dann hängte Torpedo Göttingen II Christian Schlifski und den TTC Gifhorn ab.

Eine 5:9-Pleite verbuchte der TTC Gifhorn in der Tischtennis-Landesliga bei Spitzenreiter Torpedo Göttingen II. Auch der SSV Neuhaus II hatte bei der 2:9-Niederlage beim Dritten SG Lenglern nichts zu bestellen.

  • Kommentare
mehr