Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die Siegesserie ist gerissen: Ehmen unterliegt dem ESV

Fußball-Kreisliga Die Siegesserie ist gerissen: Ehmen unterliegt dem ESV

Siegesserie gerissen: Nach vier Dreiern in Folge kassierte der TSV Ehmen in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg gegen Aufsteiger ESV eine 1:4-Pleite. Somit konnte sich Spitzenreiter Lupo/Martini II dank eines 6:0 in Sülfeld etwas absetzen.

Voriger Artikel
Lupo gewinnt das Kellerduell: Ein Sieg mit ganz viel Anlauf
Nächster Artikel
VfL II: Träschs Tor reicht nicht

Diesmal gab‘s kein Durchkommen: Nach vier Siegen in Folge konnte der TSV Ehmen (helle Trikots) am Samstag nicht gewinnen, verlor mit 1:4 gegen den ESV Wolfsburg.

Quelle: Photowerk (gg)

TV Jahn Wolfsburg - TSV Wolfsburg 5:3 (2:1). Trotz des Fehlens von Jahn-Kapitän Dominik Pisano zeigten die Gastgeber von Anfang an eine engagierte Mannschaftsleistung und ließen sich durch das frühe 0:1 nicht aus der Fassung bringen. „Die Moral stimmte“, lobte Jahn-Trainer Achim Trienke. Der TSV setzte nach dem 3:3 alles auf eine Karte, dem TV Jahn bot sich somit Freiräume für Konter, die er in der Schlussphase für die Entscheidung nutzte.

Tore: 0:1 (6.) A. Agosta, 1:1 (16.) Diekmann, 2:1 (39.) Balkan, 3:1 (51.) Hicheri, 3:2 (75.) Ezzedine, 3:3 (77.) Kohlstädt, 4:3 (89.) Balkan, 5:3 (90.+2) Richter.

TSV Heiligendorf - Rot-Weiß Wolfsburg 6:4 (3:1). In einem offen geführten Spiel fehlte etwas die Ordnung. „Nach dem 3:0 hätten wir es viel einfacher haben können, aber die Zielstrebigkeit hat uns gefehlt“, meinte TSV-Coach Karsten Wasmus, der aber dennoch „einen verdienten Sieg“ seines Teams sah.

Tore: 1:0 (3.) Wilhein, 2:0 (10.) Platz, 3:0 (17.) Salge, 3:1 (36.) Bolgert, 3:2 (58.) Sunkemat, 4:2 (63.) Schulze, 5:2 (68.) Wilhein, 5:3 (71.) Kranczoch, 6:3 (83.) Salge, 6:4 (88.) Janzen.

SV Barnstorf - WSV Wendschott 4:1 (2:0). „Wir haben von Anfang an Druck gemacht“, berichtete SVB-Trainer Ioan Tirban. Hinten standen die Platzherren sicher, nach vorn erarbeiteten sie sich immer wieder gute Möglichkeiten. Tirban: „Vor der Pause haben wir uns mit den beiden Treffern belohnt.“ Auch in Halbzeit zwei ließen die Barnstorfer nicht nach und konnten das Ergebnis weiter ausbauen.

Tore: 1:0 (40.) Schulz, 2:0 (44.) P. Rode, 3:0 (61.) Patorra, 3:1 (68.) Da-Conceicao, 4:1 (73.) K. Rode.

TSV Sülfeld - Lupo/Martini II 0:6 (0:2). Die ersten 20 Minuten hielten die Sülfelder gut dagegen. „Auch das 0:2 zur Pause war okay, aber dann haben wir drei Gegentreffer in fünf Minuten kassiert“, schilderte TSV-Trainer Thomas Kubis. „Lupo ist nicht die Mannschaft, mit der wir uns messen müssen.“

Tore: 0:1 (29.) Giandolfo, 0:2 (44.) Giandolfo, 0:3 (47.) Giandolfo, 0:4 (49.) Giandolfo, 0:5 (51.) E. Hellfeuer (Eigentor), 0:6 (78.) Sodrio.

TSV Ehmen - ESV Wolfsburg 1:4 (1:2). „Wir haben einen schlechten Tag erwischt und konnten die Leistungen der letzten Wochen nicht bestätigen“, so TSV-Spielertrainer Jens Stumpp, dessen Team nach vorn nur wenig zustande brachte und auch nicht in die Zweikämpfe kam. Die Gäste nutzten die Schwächen und gewannen deutlich.

Tore: 0:1 (6.) Pieper, 1:1 (9.) Herde, 1:2 (35.) Steinke, 1:3 (76.) Burghart, 1:4 (86.) Burghart.

Wespe Wolfsburg - MTV Hattorf 3:0 (2:0). „Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft“, sagte Wespe-Pressewart David Dockter. Sogar als sich die Wespen durch zwei Platzverweise selbst schwächten, waren die Gastgeber noch spielbestimmend. Dockter: „Der Sieg war hochverdient.“

Tore: 1:0 (17.) Schulze, 2:0 (28.) Schulze, 3:0 (48.) Schulze.

Gelb-Rot: Bali (Wespe/65.).

Rot: Merz (Wespe/70.).

FC Wolfsburg II - SV Nordsteimke 5:0 (3:0). „Von Nummer 1 bis 11 haben alle eine tolle Leistung gebracht“, freute sich FC-Coach Franco Lecinena, dessen Team es endlich mal schaffte, die Leistung über beide Halbzeiten zu bringen. Lecinena: „In den vergangenen Wochen haben wir oftmals nur in einer Hälfte guten Fußball gespielt.“

Tore: 1:0 (8.) Lo Vetere, 2:0 (19.) Nemmaoui, 3:0 (45.) Barahona, 4:0 (69.) Herzam, 5:0 (88.) Nemmaoui.

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel