Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Deutlich: VfL II siegt 6:0 gegen Norderstedt

Fußball-Regionalliga Deutlich: VfL II siegt 6:0 gegen Norderstedt

Überzeugender Auftritt des Fußball-Regionalligisten VfL Wolfsburg II: In der vorgezogenen Partie des 26. Spieltags fertigte das Team von Trainer Thomas Brdaric Eintracht Norderstedt mit 6:0 (4:0) ab.

Voriger Artikel
Ganz viel Aufwind beim Kellerkracher
Nächster Artikel
In der Offensive hat Lupo Probleme

Starker Auftritt: Doppeltorschütze Paul Seguin vom VfL II überzeugte beim 6:0-Sieg gegen Norderstedt.

Quelle: Boris Baschin

Vor lediglich 140 Zuschauern begannen die Wolfsburger schwungvoll, versuchten die Gäste aus Schleswig-Holstein sofort unter Druck zu setzen. Viel lief über die rechte Seite mit Profi-Leihgabe Patrick Ochs, der immer wieder mit seinen Flanken für Gefahr sorgte. In der Zentrale versuchte es Paul Seguin mit Knallern aus der Distanz. Für die Führung sorgte jedoch Eintracht-Verteidiger Clifford Aniteye, der einen Schuss von Robert Herrmann ins eigene Netz lenkte. Nach einem Doppelpack von Seguin und einem Treffer ging es mit 4:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel waren die Gäste, die von Ex-VfL-Profi Thomas Seeliger trainiert werden, um den Anschluss bemüht, doch die umsichtige Abwehr mit den Innenverteidigern Bjarne Thoelke und Moritz Sprenger ließ keine Chancen zu. Auf der anderen Seite traf der nur fünf Minuten zuvor eingewechselte Affane mit einem satten 16-Meter-Schuss in den Winkel zum 5:0.

Und als Onel Hernandez vier Abwehrspieler in deren Strafraum austanzte, holte Eintracht-Keeper Johannes Höcker den Angreifer von den Beinen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Affane eiskalt zum 6:0. Am Ende hätten es noch mehr Tore sein können, doch der Sieg reichte, um zumindest bis Sonntag die Tabellenführung zu übernehmen.

VfL WOLFSBURG II – Norderstedt 6:0 (4:0)
VfL II: Klinger – Ochs, Thoelke, Sprenger, Strujic – Strompen (74. Masmanidis), Seguin – Hernandez, Schulz (57. Affane), Herrmann (84. Erkic) – Stolze.
Norderstedt: Höcker – Aniteye, Rose, Bojadgian, Lindener (46. Güner) – Heinemann, Koch – Kunath, Browarczyk (77. Ghazaryan), Kummerfeld (46. Pressel) – Meyer.
Schiedsrichter: Bokop (Vechta).
Zuschauer: 140.
Tore: 1:0 (26.) Aniteye (Eigentor), 2:0 (33.) Seguin, 3:0 (35.) Herrmann, 4:0 (43.) Seguin, 5:0 (62.) Affane, 6:0 (72.) Affane (Elfmeter).

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg