Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Der alte Jung: VfB-Comeback

Fußball: Spieler der Woche Der alte Jung: VfB-Comeback

Er war der Abräumer vom Dienst. Frank Jung vom VfB Fallersleben zeigte am Ostermontag eine starke Leistung im Landesliga-Derby gegen den SSV Vorsfelde. Und das mit 43. Das konnte auch die User des Sportbuzzers überzeugen. „Wievielter bin ich geworden - Fünfter?“, scherzte Jung, als wir ihn auf einer Dienstreise in Italien erreichten. Er wurde Erster.

Voriger Artikel
Vorsfeldes Gästen fehlt ihr Top-Mann
Nächster Artikel
Wann schlägt Lupo mal auswärts zu?

Spieler der Woche: Frank Jung im Einsatz für die Ehre.

Es ist das Comeback des Jahrzehnts: „Als ich meine Fußballschuhe im August 2005 an den Nagel gehängt habe, wäre ich nicht im Traum darauf gekommen, dass ich zehn Jahre später noch einmal auf dem Platz stehen würde und das sogar als Kapitän.“

Wie kam es zu der verrückten Rückholaktion? Jedes Jahr am 23. Dezember treffen sich die ehemaligen A-Jugendlichen des VfB im alten Brauhaus. „Da kam Wilfried Esche auf mich zu und fragte mich, ob ich einspringen könnte. Ich habe sofort Ja gesagt.“ Für Jung ist es eine Frage der Ehre: „Nicht umsonst tragen wir Ehemalige Krawatten mit der Aufschrift: Ewige Treue.“

Wenn Jung spricht, spürt man sofort Feuer und Leidenschaft. Hier ist jemand, der seinen Verein verteidigt und die Fahne hoch hält. „Was im Winter passiert ist, das ist Vergangenheit. Wir blicken in die Zukunft. Wir wollen die Saison mit Anstand zu Ende bringen. Um nichts anderes geht es, und da sind alle mit Freude dabei.“

Einen kleinen Wunsch hat Jung aber noch: „Vielleicht mal einen Punkt gegen eines der schwächeren Teams holen. Das hätten sich alle verdient, besonders unsere A-Jugendlichen.“

nos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg