Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Der VfL hofft auf eine Überraschung

Basketball-Oberliga Der VfL hofft auf eine Überraschung

Zwei Oberligisten auf der Suche nach dem Erfolgserlebnis: Die Basketballer des VfL Wolfsburg treffen am Sonntag (15.30 Uhr, THG-Halle) auf die SG Braunschweig II, das Damen-Team der SV Gifhorn hat bereits morgen (18 Uhr, Halle der Adam-Riese-Schule) den TK Hannover II zu Gast.

Voriger Artikel
Calberlah verliert in Wolfenbüttel
Nächster Artikel
SSV Vorsfelde greift wieder an

„Schwere Aufgabe“: Stefan Döcke (am Ball) und der VfL Wolfsburg erwarten die SG Braunschweig II.

Quelle: Britta Schulze

Damen: SV Gifhorn - TK Hannover II. Oberliga-Rückkehrer SVG ist Tabellenletzter, „trotzdem sind wir nicht geknickt“, sagt Gifhorns Anke Wessel. „Unser Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt.“ Der Aufsteiger ist sich aber bewusst, dass dafür ein langer Atem nötig sein dürfte. „Im Training haben wir schon mal die grundlegenden Probleme in der Defense aufgearbeitet“, so Wessel. Die SVG kann gegen Hannover wieder auf Routinierin Sandra Pröve bauen, Frederike Höfermann versorgte ihre Mitspielerinnen zudem mit Infos über die Gäste. Wessel: „Sie spielen sehr körperbetont. Wir müssen aufpassen, dass sie uns nicht gleich überrennen.“

Herren: VfL Wolfsburg - SG Braunschweig II. Obwohl bei Wolfsburg gleich sechs Spieler ausfallen, will der Neuling einen Drei-Pleiten-Start verhindern. „Uns erwartet aber eine sehr schwere Aufgabe“, weiß VfL-Teamsprecher Christian Wessel. Denn die SG-Reserve ist routiniert, konnte sich zudem punktuell aus der kurz vor Saisonbeginn aufgelösten Regionalliga-Erstvertretung bedienen. „Braunschweig spielt traditionell eine starke Mann-gegen-Mann-Defense, um dann blitzschnell umzuschalten“, sagt Wessel - und fügt hinzu: „Und genau dort lagen zuletzt unsere Schwächen. Doch vielleicht gelingt uns ja ein Überraschungserfolg.“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg