Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Das Gipfeltreffen in Potsdam

Frauenfußball Das Gipfeltreffen in Potsdam

Gipfeltreffen in der Frauenfußball-Bundesliga: Heute (11.45 Uhr) erwartet Tabellenführer Turbine Potsdam Verfolger VfL Wolfsburg. Es ist das Duell des sechsfachen deutschen Meisters Potsdam gegen den amtierenden Triple-Gewinner Wolfsburg. Eurosport überträgt live!

Voriger Artikel
VfL-Armwrestler stark wie nie
Nächster Artikel
Das Gipfeltreffen endet 1:1

Duell der Top-Teams: Der VfL (l. Lina Magull, r. Martina Müller) tritt heute bei Turbine Potsdam (M. Pauline Bremer) an.

Quelle: Photowerk (bb)

VfL-Trainer Ralf Kellermann erwartet im Karl-Liebknecht-Stadion ein Duell auf Augenhöhe. Beide Teams hatten sich Mitte der Woche in den Champions-League-Rückspielen souverän fürs Achtelfinale qualifiziert und dabei jeweils einige Stammkräfte geschont. Bitter für die Wolfsburgerinnen, dass sich Kapitänin Nadine Keßler beim 13:0-Sieg gegen JK Pärnu eine Innenbanddehnung zuzog und somit für das Topspiel heute ausfällt. Auch auf Defensivspielerin Maren Tetzlaff (Bluterguss oberhalb des Knies) muss Kellermann verzichten. „Beide werden uns wegen ihrer Zweikampfstärke fehlen“, so der VfL-Coach.

Nach ihren überzeugenden Leistungen am Mittwoch gegen Pärnu stehen Joelle Wedemeyer und Lyn Meyer wieder im Kader. Als zweite Torhüterin sitzt heute Merle Frohms auf der Bank.

Übrigens: Kellermanns Bilanz als VfL-Trainer in Potsdam ist mit sechs Niederlagen und 0:12 Toren in sechs Spielen nicht berauschend. „Es wird höchste Zeit, dass wir in Potsdam punkten.“ In der vergangenen Saison standen sich beide Teams gleich dreimal gegenüber: Das Heimspiel gewann der VfL mit 2:1, in Potsdam gab‘s eine 0:2-Niederlage (da stand Wolfsburg als Meister schon so gut wie fest), im Finale des DFB-Pokals holte der VfL mit einem 3:2-Sieg gegen Turbine den Titel.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel