Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Dank Elfer: Rizzo und Gutsche retten Lupo

Fußball: NFV-Pokal Dank Elfer: Rizzo und Gutsche retten Lupo

Lupo/Martini Wolfsburg hat die Hauptrunde des Niedersachsenpokals erreicht. Gegen den Regionalliga-Absteiger FT Braunschweig setzte sich der heimische Fußball-Oberligist vor eigenem Publikum mit 5:3 (1:1, 0:1) nach Elfmeterschießen durch.

Voriger Artikel
VfL-II-Trainer sauer: „Viele Totalausfälle!“
Nächster Artikel
Tolle Preise zu gewinnen: Werden Sie Trainer!

Rizzo reißt es raus: Der Lupo-Offensivmann (l.) schoss das 1:1 und führte den Oberligisten damit ins Elfmeterschießen. Und da setzte sich Lupo gegen FT Braunschweig (gestreifte Trikots) durch.

Quelle: Roland Hermstein

Torwart Lennart Gutsche wurde zum Matchwinner. Lupo muss nun im Achtelfinale am 12. August (19 Uhr) beim Landesligisten BSV Ölper antreten.

Bis auf wenige Verlegenheitsversuche brachten beide Mannschaften nichts Ordentliches auf den Rasen, erst kurz vor der Pause nahm die Begegnung wieder Fahrt auf.

Nach haarsträubendem Abspielfehler von Harry Pufal tauchte Gäste-Stürmer Martin Kühn alleine vor Gutsche auf, dieser parierte jedoch stark. In der zweiten Hälfte stand Pufal nochmal im Mittelpunkt. Nach einer Hereingabe landete sein Klärungsversuch an der Latte des eigenen Tores, den Nachschuss verwandelte Kühn.

Lupo-Coach Francisco Coppi wechselte doppelt, und ein wenig Glück brachte sein Team wieder ins Spiel. Eine harmlose Freistoß-Flanke berührte ein Braunschweiger mit der Hand, mit dem fälligen Elfmeter brachte Andrea Rizzo sein Team durch das 1:1 (75.) ins Elfmeterschießen.

Dort hielt Gutsche doppelt, und krönte seinen Auftritt mit einem verwandelten Elfmeter. Den entscheidenden Elfer versenkte Elvir Zverotic.

Lupo: Gutsche – Dieck, Pufal (67. Wiswe), Schlimpert, Bremer – Ademeit, Jennerich (67. Brahim), Rizzo, Henze, Zverotic – Amin.
FT: Keul – Eggers, Krüger (71. Bräunig), Behrens, Schreyer – Fricke, Kaupert, Neumann, Gehde, Agge (46. Fiedler) – Kühn.
Tore: 0:1 (25.) Kühn, 1:1 (75.) Rizzo (Handelfmeter).

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg