Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
DM: Joop gewinnt Doppel und Mixed

Speedminton DM: Joop gewinnt Doppel und Mixed

Wiederholungstäter: Für Robin Joop waren die deutschen Speedminton-Meisterschaften in Poing bei München erneut ein voller Erfolg. Hatte er im Vorjahr im Einzel und Doppel abgeräumt, wurde der Spieler des VfR Eintracht Nord Wolfsburg jetzt deutscher Meister im Doppel und im Mixed.

Voriger Artikel
VfL-Cheerleader bei Trophy vorn
Nächster Artikel
Lupo/Martini: Im Endspurt dochnoch an Mörse vorbei zum Titel

Erfolgreich: Robin Joop (v. l.), Marcus Kühnel und Tim Friemelt.

Im Doppel ging Joop mit Sönke Kaatz aus Buxtehude an den Start. Sie kämpften sich genauso souverän durch die Vorrunde wie das reine Wolfsburger Duo Tim Friemelt/Marcus Kühnel. Im Halbfinale kam es dann sogar zum direkten Aufeinandertreffen, das Joop/Kaatz in zwei Sätzen gewannen - Friemelt und Kühnel blieb immerhin Rang drei. Im Finale gegen ein Münchner Duo war‘s im ersten Satz knapp (16:14), im zweiten deutlicher (16:9) - Joop/Kaatz hatten den Titel! „Eine super Leistung von Robin und Sönke“, so Spartenleiter Bjoern Friemelt. „Und mit Tim und Marcus auf Platz drei eine tolle Sache!“

Mit Mixed-Weltmeisterin Jenny Greune (Hamburg) legte Joop im gemischten Doppel nach, besiegte im Finale auch seinen Doppelpartner Kaatz in zwei Sätzen. Bjoern Friemelt: „Das lässt jetzt für die EM Ende Juli in Warschau hoffen!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel