Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
DM: Jahn-Asse stark, VfL-Trio in Gold-Teams

Rollkunstlauf DM: Jahn-Asse stark, VfL-Trio in Gold-Teams

Mit guten Resultaten, darunter einem zweiten Rang von Anne Sophie Schiefer in der Kombination bei den Schülerinnen C, kehrten die Starterinnen des TV Jahn Wolfsburg von den deutschen Meisterschaften im Rollkunstlauf in Kiel zurück. Für die VfLerinnen lief es dort ebenfalls nicht schlecht.

Voriger Artikel
In Mannheim: Knipphals übt für WM in Peking
Nächster Artikel
Perfekt: Wolff Fuss wird Sportbuzzer-Videoblogger

Formationsmeisterinnen: Märtens, Sosaat und Greite (v. l.).

Auch die Ergebnisse der Aktiven, die nicht auf dem Treppchen landeten, waren wertvoll, denn sie sicherten Niedersachsen Startplätze.

In der Jugendklasse trumpfte Margarita Lobanov mit Platz zwei in der Kurzkür und Platz drei in der Kür auf - in der Pflicht misslang ihr der Doppelaxel, sonst wäre statt Kombinationsrang drei gar der zweite Platz herausgesprungen.

Im Wettbewerb der Schülerinnen A holte Denise Dannehl im Kürlaufen den elften Platz und Kristina Benhardt Rang 14.

Beim Solotanz der Jugendklasse startete Saskia Dannehl in einem 16-köpfigen Teilnehmerfeld. Sie erreichte mit schönen Leistungen bei den Pflichttänzen und im Kürtanz am Ende dem sechsten Platz unter 16 Starterinnen.

Im Wettbewerb der Juniorenklasse hatte der TV Jahn noch Sophia Marie Erfurt am Start, sie rechtfertigte mit Platz neun in der Pflicht, Platz sechs in der Kür und Platz vier in der Kombination ihre Nominierung.

Chantal Märtens und Stefanie Greite vom VfL Wolfsburg zählten zur Niedersachsenformation Dream-Team, die den Titel holte. Luisa Sosaat zählte zum Junioren-Dream-Team, das nun ebenfalls deutscher Meister ist. Das Dream-Team dürfte vom deutschen verband für die WM in Cali (Kolumbien) nominiert werden, hofft weiter auf Sponsoren für die teure Reise. Im Einzel wurde Märtens 15., Leonie Trockmann kam auf Rang 22.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg