Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Coppis Halbjahrs-Fazit: „Hatten mehr erwartet“

Fußball-Oberliga Coppis Halbjahrs-Fazit: „Hatten mehr erwartet“

Eine durchwachsenes erstes Halbjahr hat Lupo/Martini Wolfsburg in der Fußball-Oberliga hinter sich. Die Italiener liegen nach 18 Spielen auf Rang neun, konnten die an sich selbst gestellten Erwartungen bisher nicht erfüllen.

Voriger Artikel
Holt sich der VfL diese Weltmeisterin?
Nächster Artikel
Vorsfelde II ist jetzt gefordert

Sonderlob von Trainer Coppi: Andrea Rizzo (r.) war eine der positiven Erscheinungen bei Lupo/Martini.

Quelle: Photowerk (bas)

Vor zwei Jahren Vizemeister, zuletzt Dritter, „da hatten wir natürlich mehr erwartet“, meint Coach Francisco Coppi. Doch es lief gerade in der Anfangsphase nicht bei den Italienern. Und das hatte aus Sicht des Trainers mehrere Gründe. Wie der Ausfall von Keeper Lennart Gutsche. Luc Hölemann konnte den Kapitän nicht gleichwertig ersetzen, patzte beim ersten Heimspiel, als er den 2:1-Siegtreffer für Jeddeloh auf dem Gewissen hatte.

Doch es gab auch andere Gründe für die nicht so rosige Bilanz. Mit Torjäger Antonio Renelli, Rückkehrer Daniele Galluzzi und den Ex-Profis Christian Ritter (VfL) und Emanuelle Flauto (3. Liga in Italien) haben vier erfahrene Spieler auf ganzer Linie enttäuscht. „Das war so nicht zu erwarten“, stellt Coppi zurecht fest. Konsequenz: Er sortierte die Spieler aus.

Also setzte Coppi auf junge Spieler, „die sich aber erst als Team finden mussten. Und das wurde von Woche zu Woche besser.“ Stellvertretend nennt er zwei Youngster: Abwehrmann Niklas Eilbrecht und Angreifer Andrea Rizzo. Eilbrecht hat keine einzige Minute verpasst, Rizzo - mit acht Treffern bester Torschütze - wurde nur einmal ausgewechselt. „Beide sind erst 21 Jahre, da ist noch mehr drin“, ist Coppi zuversichtlich.

Ist auch für sein Team mehr drin? „Ich denke schon. Wir werden uns intensiv auf den Start 2015 vorbereiten.“ Dann ist mit Phil-Olaf Schröder vom schwächelnden Landesligisten VfB Fallersleben ein Neuzugang dabei.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg