Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Brdaric: Darum habe ich das Aue-Angebot abgelehnt

Fußball-Regionalliga Brdaric: Darum habe ich das Aue-Angebot abgelehnt

Thomas Brdaric nach Aue? Die Gerüchte kochten auch gestern nochmal hoch, dass der neue Coach des Fußball-Regionalligisten VfL II in die 2. Liga zu Erzgebirge Aue wechseln könnte. Doch da hatte Brdaric schon längst abgesagt (WAZ berichtete). Hier erklärt er, warum...

Voriger Artikel
TTC 9:0! „Besser hätte es nicht laufen können“
Nächster Artikel
Aufreger in der Kreuzheide: Beleidigung sorgt für Unmut

Hat mit dem VfL II noch viel vor: Für Coach Thomas Brdaric stand nie zur Debatte, zu Zweitligist Erzgebirge Aue zu gehen.

Quelle: Boris Baschin

Der VfL II als Sprungbrett für höhere Aufgaben - so lief‘s schon beim Brdaric-Vorgänger Valérien Ismaël, der sich nach nur einem Jahr in Wolfsburg Richtung Erstliga-Absteiger 1. FC Nürnberg verabschiedet hatte. Auch der neue Coach der Wolfsburger Zweitvertretung gibt zu: „Die Anfrage aus Aue ehrt mich und ist die Belohnung für meine Arbeit.“ Aber er sagt auch: „Ich habe mich gleich als die Anfrage kam klar positioniert.“

Und zwar für den seinen aktuellen Arbeitgeber: „Ich bin erst zwei Monate hier und brauchte anfangs auch etwas Zeit, um mich einzugewöhnen.“ Aber, so führt der 39-jährige Coach aus: „Ich habe hier Vertrag und will dem VfL etwas aufbauen. Da kann ich nicht sagen, ich mache jetzt etwas anderes. Ich hatte mich im Sommer sehr über die Möglichkeit, nach Wolfsburg zu kommen, gefreut.“ Zuletzt galt laut mdr.de übrigens Marco Kurz (zuletzt FC Ingolstadt) als Topkandidat in Aue.

Mit dem Regionalliga-Team hat der frühere VfL-Profi Brdaric zudem gerade erst seine erste Ergebnis-Krise überstanden. Auf zwei 1:3-Pleiten folgte das 4:0 gegen den TSV Havelse. „Für die Moral war das sehr wichtig. Gegen den HSV II und Meppen sind wir nicht belohnt worden, gegen Havelse haben wir ein Resultat erreicht, das uns belohnt.“ Er weiß aber auch, dass die Ergebnisse jetzt nicht automatisch Woche für Woche besser werden: „Der Lohn kommt nicht immer sofort, man muss immer erst etwas investieren.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel