Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Borchert holt das Rekord-Gold

Kegeln – Dreibahnen-DM Borchert holt das Rekord-Gold

Goldsegen für die Kegler des KV Wolfsburg bei ihrer Heim-DM im Dreibahnen-Spiel. Arnd Borchert legte am zweiten Tag nach.

Voriger Artikel
Der Sportbuzzer-Fußballkalender
Nächster Artikel
Acht Goldmedaillen für die VfL-Turnerinnen

Schon wieder Gold: Arnd Borchert holte sich auch im Einzel einenTitel bei der Heim-DM.

Nach dem Mannschaftskrimi vom Vortag musste Borchert im Einzel der Herren A am Freitagmorgen gleich wieder auf die Bahnen. Nachdem mit der Mannschaft bereits der dritte Titelgewinn in Folge eingefahren worden war, legte Borchert im Einzel nach (885 Holz). In einem spannenden Duell mit Carsten Bryde (Verein Pinneberger Kegler/878) sicherte er sich erst mit der drittletzten Kugel den Hattrick.
Die Bronzemedaille ging an Frank Lüer (BSKV Berlin/863). Damit durchbrach der KV Wolfsburg die Schallmauer von 100 deutschen Meistertiteln und zählt damit zu den erfolgreichsten Vereinen in Deutschland.
Bernd Schönberger belegte mit 842 Holz Rang 11.

Ähnlich spannend ging es bei den Herren B zu. Nach Silber im letzten Jahr wollte Ronald Schlimper endlich mal den Sprung nach ganz oben schaffen und den Lokalrivalen Hans-Werner Krumpe (SKV Salzgitter/früher Rot-Weiß Wolfsburg) auf Rang zwei verweisen. Wie im Vorjahr lieferten sich beide unbedrängt ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Gold, bei dem am Ende aber wiederum Krumpe (878) haarscharf die Nase vor Schlimper (875) hatte.
Bronze ging an Frank Bornemann (857) vom KSV Helmstedt.

Einzige Starterin für den KV war im Damen-A -Einzel Karin Huebner( 809). Sie belegte Platz sieben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg