Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Blue Wings Wolfsburg gehen in Bremen mit 22:31 unter

American-Football: Oberliga Blue Wings Wolfsburg gehen in Bremen mit 22:31 unter

Bremen. Auswärts ist für die Blue Wings nichts zu holen. Im vierten Spiel der American-Football-Oberliga kassierten die Wolfsburger in der Fremde die vierte Niederlage. Bei den Bremen Firebirds hieß es am Ende 31:22 (13:7/6:7/6:0/6:8) für die Gastgeber.

Voriger Artikel
VfL-Top-Talente in England gegen Porto und Liverpool
Nächster Artikel
Walter-Medaille in Gold für Gian-Luca Itter

Hängende Köpfe nach der Niederlage: Die Blue Wings verloren mit 22:31 in Bremen.

Quelle: Michael Glietsch

Von Beginn an gaben die Firebirds den Ton an. Zwar konnten die Gäste den 0:7-Rückstand durch einen Touchdown von Returner Arne Dettmer und den Extrapunkt durch Kicker Wladimir Rossochin ausgleichen, doch Bremen beendete das erste Quarter mit einer 13:7-Führung. Aber Wolfsburg konterte, schaffte durch Quarterback Jan-Erik Leusmann und den Extrapunkt, wieder durch Rossochin, den 19:14-Halbzeitstand.

Direkt nach der Pause verpassten es die Blue Wings, die Führung auszubauen - und die Bremer zogen im Anschluss davon. Zwar machten sich die Wolfsburger nach dem 22:25-Anschluss noch Hoffnungen auf den ersten Auswärtserfolg, doch am Ende reichte es nicht.

„Uns fehlte einfach der Biss“, meinte Defense-Veteran Benedykt Koziol. „Wir müssen endlich mal aufwachen und mit Herz spielen.“ Headcoach Stefan Trienke zur Situation: „Für ein Mitspracherecht in den Playoffs müssen wir gewinnen, sonst sind wir raus!“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.