Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Blue Wings Wolfsburg gehen in Bremen mit 22:31 unter

American-Football: Oberliga Blue Wings Wolfsburg gehen in Bremen mit 22:31 unter

Bremen. Auswärts ist für die Blue Wings nichts zu holen. Im vierten Spiel der American-Football-Oberliga kassierten die Wolfsburger in der Fremde die vierte Niederlage. Bei den Bremen Firebirds hieß es am Ende 31:22 (13:7/6:7/6:0/6:8) für die Gastgeber.

Voriger Artikel
VfL-Top-Talente in England gegen Porto und Liverpool
Nächster Artikel
Walter-Medaille in Gold für Gian-Luca Itter

Hängende Köpfe nach der Niederlage: Die Blue Wings verloren mit 22:31 in Bremen.

Quelle: Michael Glietsch

Von Beginn an gaben die Firebirds den Ton an. Zwar konnten die Gäste den 0:7-Rückstand durch einen Touchdown von Returner Arne Dettmer und den Extrapunkt durch Kicker Wladimir Rossochin ausgleichen, doch Bremen beendete das erste Quarter mit einer 13:7-Führung. Aber Wolfsburg konterte, schaffte durch Quarterback Jan-Erik Leusmann und den Extrapunkt, wieder durch Rossochin, den 19:14-Halbzeitstand.

Direkt nach der Pause verpassten es die Blue Wings, die Führung auszubauen - und die Bremer zogen im Anschluss davon. Zwar machten sich die Wolfsburger nach dem 22:25-Anschluss noch Hoffnungen auf den ersten Auswärtserfolg, doch am Ende reichte es nicht.

„Uns fehlte einfach der Biss“, meinte Defense-Veteran Benedykt Koziol. „Wir müssen endlich mal aufwachen und mit Herz spielen.“ Headcoach Stefan Trienke zur Situation: „Für ein Mitspracherecht in den Playoffs müssen wir gewinnen, sonst sind wir raus!“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg