Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Bis 2016: VfL bindet Tetzlaff

Frauenfußball-Bundesliga Bis 2016: VfL bindet Tetzlaff

Die Personalplanungen beim Frauenfußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg schreiten voran. Nach Martina Müller, Verena Faißt und Lena Goeßling hat Defensivspielerin Maren Tetzlaff ihren Vertrag beim Triple-Gewinner um zwei Jahre bis 2016 verlängert.

Voriger Artikel
3:0-Führung reicht dem VfL II nicht zum Sieg
Nächster Artikel
Oldies kämpfen um Hallentitel

Neuer Vertrag bis 2016: Maren Tetzlaff vom VfL.

Quelle: imago sportfotodienst

„Eine Spielerin wie Maren kann man sich als Trainer nur wünschen“, so Sportdirektor und Coach Ralf Kellermann. „Nach ihrer schweren Verletzung hat sie sich zurückgekämpft und ist schnell wieder zu einer vollwertigen Alternative geworden.“ Tetzlaff hatte sich im Frühjahr 2012 einen Kreuzbandriss zugezogen, musste fast zwölf Monate pausieren.

Ihren ersten Einsatz über 90 Minuten hatte sie beim Pokalfinale in Köln, machte beim 3:2 gegen Turbine Potsdam ein starkes Spiel.

Die Abwehrspielerin (62 Bundesligaspiele) war 2006 vom VfL Lüneburg gekommen und ist nach Martina Müller die dienstälteste VfL-Spielerin. „Ich freue mich riesig, dass der Trainer mir weiter vertraut und ich mich auch in Zukunft in diese großartige Mannschaft einbringen kann“, so Tetzlaff.

Voriger Artikel
Nächster Artikel