Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Baller-Duell im CL-Finale: Müller gegen Tyresös Press

Frauenfußball Baller-Duell im CL-Finale: Müller gegen Tyresös Press

Die Eine war mit ihrem goldenen Treffer die Heldin des letztjährigen Champions-League-Endspiels. Die Andere ist die momentan erfolgreichste Torschützin der Welt. Das Finale zwischen Wolfsburg und Tyresö in Lissabon ist auch das Duell der beiden Goalgetterinnen Martina Müller und Christen Press.

Voriger Artikel
Relegations-Aus für Lupo: Lüneburg darf aufsteigen
Nächster Artikel
Hier will der VfL heute Geschichte schreiben

In glänzender Verfassung: Wolfsburgs Martina Müller (r.) trifft heute im Duell der besten Champions-League-Torjägerinnen auf Tyresös Christen Press.

Quelle: Photowerk (bb)

In der Torschützenrangliste der aktuellen CL-Saison liegen die beiden ganz vorn. Press erzielte neun Treffer (in acht Spielen), Müller traf achtmal (bei sieben Einsätzen). Ganz nebenbei geht‘s heute also auch um diesen Titel. Es ist ein Duell von Weltklasse-Format. Müller hat von ihrer bärenstarken Form aus der Vorsaison nichts eingebüßt, ist die konstanteste Wolfsburgerin. „Martina ist 34, aber so was von weit weg von der Rente“, so Coach Ralf Kellermann grinsend - und fügt ernsthaft an: „Martina hat den großen Vorteil, dass sie seit Jahren nie verletzt aussetzen musste. Sie ist trotz ihres Alters topfit. Und sie macht Tore!“

Davon sogar eine ganze Menge und nicht nur in Europa. Mit 13 Toren steht Müller auf Platz vier der Bundesliga-Torschützinenliste - obwohl sie gar nicht mehr in vorderster Reihe spielt, sondern meist als hängende Spitze oder über den Flügel kommt. „Aber sie hat eine Menge Erfahrung. Und alles andere erarbeitet sie sich durch vollen Einsatz“, so Kellermann. Kapitänin Nadine Keßler lobt ihre Amtsvorgängerin: „Sie ist eine Arbeitsbiene, gibt Gas bis zum Letzten und tut alles mit Leib und Seele für diese Mannschaft und den Verein.“ Wie im Finale 2013, als sie kurz vor Schluss die Verantwortung übernommen und den entscheidenden Elfmeter verwandelt hatte.

Schön wäre es, wenn sich das wiederholen würde, denn dann hätte Müller auch mit Press nach Toren gleichgezogen. Doch auch der 24-jährigen Amerikanerin ist einiges zuzutrauen. „Sie ist schnell, robust und eine absolute Torjägerin“, lobt Kellermann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel