Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ausverkauft! VfL knackt auch Zuschauer-Rekorde

Frauenfußball- Bundesliga Ausverkauft! VfL knackt auch Zuschauer-Rekorde

Der VfL ist nicht nur sportlich das Maß aller Dinge im Frauenfußball, sondern auch in Sachen Zuschauer. Mit dem ausverkauften Stadion am letzten Spieltag hat der Wolfsburger Bundesligist einige Rekorde gebrochen.

Voriger Artikel
Der VfL gegen 96: Man kennt sich gut
Nächster Artikel
VfL: Auch im Feiern die Besten!

Das beeindruckte die Meister-Fußballerinnen: Der Elsterweg platzte am Sonntag aus allen Nähten. Die Stimmung im ausverkauften Stadion war euphorisch.

Quelle: Boris Baschin

Fast mit dem Anpfiff war der Laden voll! Den größten Zuschauerandrang hatte der VfL bis 14 Uhr bewältigt, dann wurden die Hauptkassen geschlossen. Allerdings konnten dann immer noch einige Fans in den Gästebereich des Stadions. Wieder nach Hause gehen musste trotz der ausverkauften Arena kaum jemand.

Es war knackevoll - und VfL-Geschäftsführer Wolfgang Hotze fühlte sich an alte Zeiten erinnert. „Als unsere Profis 1997 in die Bundesliga aufgestiegen sind, hatten wir mit einem Zuschauerschnitt von 12.000 kalkuliert. Dass wir das eines Tages beim Frauenfußball erreichen, ist sensationell und spricht für die Sportstadt Wolfsburg“, freute er sich.

Sie haben es schon wieder getan! Die VfL-Fußballerinnen haben am Sonntag ihren fünften Titel gewonnen. Sie haben es wieder unheimlich spannend gemacht. Und sie haben dabei wieder Rekorde gebrochen.

Zur Bildergalerie

VfL-Kapitänin Nadine Keßler war von der Kulisse „unheimlich beeindruckt“, fand nur: „Schade, dass nicht mehr Leute hineinpassen.“ Dass es dennoch leere Zuschauerblöcke gab, lag daran, dass das städtische Bauamt einige Teile des Stadions vor längerer Zeit gesperrt hatte. Dort fehlen Teile der Sitzreihen - das ist gefährlich.

Probleme bereitete am Sonntag nur das heiße Wetter. Zeitweise waren die Getränke an den Kiosken ausverkauft. Es kam zu Engpässen. Allerdings wurde so schnell wie möglich nachgeliefert und dann weiterverkauft. Vereinzelt kam es bei 36 Grad zu Kreislaufproblemen, die der Sanitätsdienst behandelte.

Diese Mädels können nicht nur besser Fußball spielen als alle anderen, sie können auch am besten feiern! Nach dem 2:1 im Meisterfinale startete der Party-Marathon des VfL Wolfsburg.

Zur Bildergalerie

Was bleibt, ist die unglaubliche Zuschauerzahl von 12.464 - so viele wie nie bei einem Bundesliga-Spiel der Frauen. Und damit hat der VfL mit 2933 auch den besten Besucherschnitt aller Mannschaften in dieser Saison - und in der Liga-Historie.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball-Bundesliga
Erneuter Meisterjubel: Die Frauen des Vfl Wolfsburg haben den Titel verteidigt.

Sie haben es schon wieder getan! Die VfL-Fußballerinnen haben am Sonntag ihren fünften Titel gewonnen. Sie haben es wieder unheimlich spannend gemacht. Und sie haben dabei wieder Rekorde gebrochen. Nach dem 2:1-(1:0)-Sieg gegen den FFC Frankfurt durfte Wolfsburgs Kapitänin Nadine Keßler zum zweiten Mal die Meisterschale nach oben stemmen. Und das, obwohl der VfL in dieser Saison genau einmal auf dem ersten Tabellenplatz stand - am Ende!

mehr