Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Aufsteiger Neuhaus muss fighten

Tischtennis: Oberliga Aufsteiger Neuhaus muss fighten

Das wird ein heißer Abstiegskampf für Oberliga-Aufsteiger SSV Neuhaus. Nach der Hinrunde liegt der Aufsteiger mit 4:14 Zählern auf dem vorletzten Rang. Der TV Hude (5:13), TuSG Ritterhude (6:12) und Torpedo Göttingen (7:11) sind noch in Reichweite. 7:9-Schlappen gegen Hude und Eschershausen schmerzten.

Voriger Artikel
Top-Turnier bei der PBSG
Nächster Artikel
Sandkamp glücklos, Brackstedt punktlos

Herausragend: Florian Reinecke.

Quelle: Beate Kirchhoff

Zur Rückrunde wird beim SSV, der in Florian Reinecke seinen herausragenden Akteur hatte, dezent umgestellt. So sieht das dann aus: Position 1. Gabor Nagy (4:13 Siege), 2. Tobias Nehmsch (5:12), 3. Florian Reinecke (10:3), 4. Frank Schauer (7:3, bisher Nummer 5), 5. Niklas Beliaev (5:8, bisher Nummer 4), 6. Björn Dörrheide (6:8). Die besten SSV-Doppel spielten Dörrheide/Nehmsch mit 4:3 Siegen und Nagy/Reinecke (4:5).

Neuhaus startet am 30. Januar in Bledeln in die Rückrunde. Das erste Heimspiel im neuen Jahr steigt am 20. Februar (20 Uhr) gegen Wolfenbüttel. Am 27. Februar (18 Uhr) gibt es in der Dreifeldhalle in Reislingen-Südwest dann das erste Schlüsselspiel im Kampf um den Klassenerhalt - gegen den TV Hude.

Die Topspieler, erstes Paarkreuz: 1. Jacek Wandachowicz 16:2 (MTSV Eschershausen), 2. Gintautas Juchna 15:2, (TSV Hagenburg), 3. Cedric Meissner 14:3 (Eintracht Bledeln), 4. Sven Arnhardt 12:5, (MTV Wolfenbüttel), 5. Andreas Scholle 12:6 (Sportfreunde Oesede), 6. Thilo Marschke 10:5 (MTV Wolfenbüttel).
Zweites Paarkreuz: 1. Jörn Petersen 16:1 (Bledeln), 2. Reinecke 10:3 (SSV Neuhaus), 3. Andrius Preidzius 12:5 (TSV Hagenburg), 4. Oliver Tüpker 9:4 (Oesede), 5. Stefan Schreiber 10:5 (Bledeln), 6.Nils Schulze 7:3 (Wolfenbüttel).
Drittes Paarkreuz: 1. Florian Haux 7:0 (Wolfenbüttel), 2.Carsten Dunkel 8:2 (Oesede), 3. Schauer 5:1 (Neuhaus), 4.Fynn Pörtner 10:2 (Oesede), 5. Andre Coco 9:3 (Bledeln), 6. Klaus-Peter Specht 7:2 (Wolfenbüttel).
Doppel: 1. Juchna/Preidzius 11:1 (Hagenburg), 2. Meissner/Petersen 10:2 (Bledeln), 3. Pawel Kibala/Wandachowicz 8:2 (Eschershausen).

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg