Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Aufreger in der Kreuzheide: Beleidigung sorgt für Unmut

Fußball-Bezirksliga Aufreger in der Kreuzheide: Beleidigung sorgt für Unmut

Es war ein Paukenschlag in Wolfsburg: Der VfR Eintracht Nord brachte dem SSV Kästorf durch ein 2:1 die erste Niederlage der Bezirksliga-Saison bei. Doch neben dem Fußball war ein anderer Vorfall Gesprächsthema nach dem Spiel - ein Zuschauer soll einen VfR-Spieler rassistisch beleidigt haben, der Unparteiische Roy Draffehn will daraufhin einen Extrabericht verfassen.

Voriger Artikel
Brdaric: Darum habe ich das Aue-Angebot abgelehnt
Nächster Artikel
VfL Lehre verkauft sich gut bei Klages-Turnier

Hitziges Spiel: Der VfR schlug den SSV Kästorf mit 2:1, Wolfsburgs Abwehrchef Mohamed Yahmadi (h.) wurde beleidigt.

Quelle: Boris Baschin

Opfer der Beleidigung war Wolfsburgs Abwehrchef Mohamed Yahmadi, der nach wochenlange Verletzungspause gerade wieder zum Team gestoßen war. Sein Startelf-Comeback hatte er sich wohl anders vorgestellt: Bei einer Situation am Spielfeldrand gab es den Zuruf „Ali Baba, lass den Ball liegen!“, was vom Schiri und einigen Spielern vernommen wurde. Die unflätige Bemerkung gegen den tunesischen Spieler kam nicht vom Platz selbst, sondern aus den Zuschauerreihen - und von der Verortung her aus dem SSV-Lager.

Das sowieso schon enge Spiel bekam hintenraus noch mehr Feuer. VfR-Coach Toni Arpaia wurde deutlich: „Solche Menschen gehören nicht auf eine Sportanlage. Wir müssen mit Respekt umgehen und nicht beleidigend werden - und erst recht nicht rassistisch.“ Arpaia kündigte auch an, dass bei einer Identifizierung der Person selbige „keinen Schritt mehr auf unsere Anlage setzen wird“.

Ähnliche Worte fand auch SSV-Co-Trainer Michael Müller: „Solche Vorfälle sind bitter und bedauerlich. Aber für Zuschauer können wir nicht haften.“ Zunächst wurde gemutmaßt, dass es sich um einen SSV-Spieler gehandelt haben könnte. Doch „Fakt ist, dass es keiner unserer Jungs war“, so Müller. Zumindest diese Frage ist bereits ohne Extrabericht geklärt.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel