Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Aufholjagd bis zum nächsten DM-Gold

Kegeln Aufholjagd bis zum nächsten DM-Gold

Zum dritten Mal in Folge deutscher Meister. Nach 480 Kugeln war das dritte DM-Gold für die Herren A des KV Wolfsburg bei den Dreibahnen-Titelkämpfen in Reislingen perfekt.

Voriger Artikel
Reislingen/N. und SG Sülfeld jubeln
Nächster Artikel
Nicole Strak: Morgen beginnt WM-Abenteuer

Drittes DM-Gold in Folge: Das Herren-A-Team des KV Wolfsburg mit (v. l.) Bernd Schönberger, Ronald Schlimper, Martin Stüber, Arnd Borchert und Ersatzspieler Gerhard Sleutel.

Allerdings begann der Wettkampf alles andere als souverän. Martin Stüber legte einen klassischen Fehlstart auf die Bahnen. Mit 807 Holz blieb er deutlich unter seinen Möglichkeiten und sein Team lag nach den ersten Startern nur auf Rang acht. Der Rückstand auf die Führenden mit gut 40 Holz war eine große Aufgabe für Teamkameraden. Bernd Schönberger (844) brachten den KV auf Rang vier.

Ronald Schlimper sorgte mit dem Tages-Höchstergebnis von 861 für den Sprung an die Spitze. Mit fünf Holz vor Bielefeld ging es in die Schlussrunde. Routinier Arnd Borchert begann ungewohnt nervös und kam auf den Bohlebahnen nur langsam in Fahrt. Ab der zweiten Scherebahn hatte er sich dann aber gefangen, spielte konstant und sicherte die dritte Goldmedaille in Folge für das KV-Team (3374 Holz). Zweiter wurde Bielefeld (3350) vor Kassel (3335).

Nach diesem gelungenen Auftakt können heute die Starter in den Einzeldisziplinen, allen voran Ronald Schlimper und Arnd Borchert, mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen an den Start gehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg