Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Atletico will mit neuem Duo angreifen

Fußball-Kreisliga Wolfsburg Atletico will mit neuem Duo angreifen

Frischer Wind bei Atletico Wolfsburg: Der abstiegsbedrohte Fußball-Kreisligist hatte in den vergangenen Wochen eine schwere Zeit durchmachen müssen. Doch nach einigen Umbrüchen im Verein und dem Wechsel von Coach Nico Messina zum Bezirksligisten VfR Eintracht Nord wollen die Italiener jetzt wieder angreifen – mit einem neuen Duo an der Spitze.

Voriger Artikel
5:1! Jetzt sind die Jahn-Damen spitze
Nächster Artikel
Jahn räumt im Land ab: Achtmal Gold

Frischer Wind: Atletico (r., beim 3:7 im Test gegen Lupo III) bekommt Verstärkung durch Michele Scarati (kl. Bild) und vier Spieler.

Nach dem Weggang von Messina, der obendrein noch einige Spieler mitnahm, sah‘s nicht so rosig aus für Atletico. Der Klub steht derzeit mit nur zehn Punkten auf dem drittletzten Platz in der Tabelle. Doch damit wollte sich Angelo Marrazza nicht abfinden. Der A-Jugend-Coach der Wolfsburger wurde aktiv – und setzte sich mit seinem alten Freund Michele Scarati zusammen. Und fix war eine Idee geboren, um Atletico vor dem Abstieg zu retten.

Gemeinsam wollen beide den Klub wieder beleben. Scarati ist seit dem 1. Januar neuer Spielertrainer, zuvor kickte der 34-Jährige beim FC Nordkreis in der Kreisliga Helmstedt. Zusammen mit ihm kamen vier neue Spieler zum Klub, Marrazza übernimmt den Posten des Co-Trainers.

Der erste Test gegen Lupo/Martini III ging zwar mit 3:7 verloren, doch das neue starke Duo lässt sich davon nicht unterkriegen. „Ich will meine ganze Energie dafür aufwenden, die Mannschaft wieder nach vorn zu bringen“, sagt Scarati.

Wie der Coach das anstellen will und was er von seiner neuen Mannschaft hält, verriet er exklusiv im Sportbuzzer-Interview auf www.waz-sportbuzzer.de. Obendrein gibt‘s dort ein Video mit Ausschnitten des ersten Testspiels gegen Lupo/Martini III.

Voriger Artikel
Nächster Artikel