Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Arpaia: Rücktritt als Trainer im Sommer

Fußball-Bezirksliga Arpaia: Rücktritt als Trainer im Sommer

Im Sommer ist Schluss! Toni Arpaia gab jetzt in der Winterpause seinen Rücktritt als Trainer beim Fußball-Bezirksligisten VfR Eintracht Nord Wolfsburg zum Saisonende bekannt. Als Sportmanager bleibt er dem Klub aber erhalten, sucht jetzt seinen eigenen Nachfolger.

Voriger Artikel
Fürs Ticket: Barnstorf hat Ambitionen
Nächster Artikel
Lupo stellt ein Trio vom VfB vor

Ein neuer Coach muss her: Toni Arpaia (r. Bild) sucht jetzt als Manager seinen Nachfolger als Trainer des VfR Eintracht Nord (am Ball).

Quelle: Britta Schulze

Mitte der vergangenen Spielzeit hatte er als Manager auch das Traineramt beim VfR übernommen, hauchte dem damaligen Landesliga-Absteiger wieder Leben ein. Eigentlich wollte der Manager Arpaia den Trainer Arpaia von Anfang an nur als Interimslösung, die guten Ergebnisse ließen jedoch keine Veränderung zu.

„Die Punkte-Quote, die ich gemeinsam mit der Mannschaft erreicht habe, war sicherlich nicht schlecht“, sagt Arpaia. Trotzdem folgt nach dieser Saison im Sommer das Aus als Trainer. Arpaia: „Mit meiner zusätzlichen Tätigkeit als Sportmanager habe ich einiges um die Ohren, ich bin müde.“ Und: „Ich denke, in der Truppe steckt mehr Qualität, als ich derzeit aus ihr herausholen kann. Das kann auch nur jemand, der sich aufs Traineramt fokussiert“, erklärt der Italiener.

Somit muss nun der Manager Arpaia den Nachfolger für den Trainer Arpaia suchen - und parallel noch das Saisonziel erreichen: „Ich möchte mit den Jungs die Klasse halten. Das hat Priorität.“ Und würde die Suche nach einem Coach sicher erleichtern.

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg