Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Alles klar: Fischer kommt im Januar

Frauenfußball-Bundesliga Alles klar: Fischer kommt im Januar

Gestern berichtete die WAZ vom feststehenden Wechsel, dann meldete der VfL es als offiziell: EM-Star Nilla Fischer kommt zum Wolfsburger Fußball-Bundesligisten. Aber inzwischen ist so gut wie sicher, dass das Abwehr-Ass erst im Januar kommt.

Voriger Artikel
Schult trotz EM-Urlaubs schon im VfL-Kasten
Nächster Artikel
Vier Teams, ein Ziel: Finale!

Wechsel bestätigt – allerdings erst für den Winter: Schwedens EM-Star Nilla Fischer (l.) unterschrieb beim VfL einen Vertrag bis 2015.

Quelle: imago 14062115

Als VfL-Trainer Ralf Kellermann vor der EM die Zusage von Fischer bekam, machte er ihrem Verein Linköpings FC ein Angebot für einen sofortigen Wechsel. „Aber da kamen Ablösevorstellungen, die im Frauenfußball nichts zu suchen haben“, ordnet der Coach ein.

Erst einmal hatte der VfL in den vergangenen Jahren Geld für eine Spielerin bezahlt - einen niedrigen, festgeschriebenen Betrag für Lena Goeßling an Bad Neuenahr. Bei Fischer waren die Summen viel zu hoch. „Ich halte es daher für nahezu ausgeschlossen, dass sie sofort kommt“, sagt Kellermann, ist darüber aber nicht allzu traurig: „Wir haben keinen Stress, wir machen den Transfer nicht nur für eine Saison.“

Ihr Vertrag beim VfL läuft bis Sommer 2015. Es ist ihre erste Station außerhalb der schwedischen Heimat. „Ich fühle, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, und Wolfsburg ist eines der besten Teams“, wurde Fischer in der Pressemitteilung des VfL zitiert.

Für Kellermann ist die fast 29-Jährige das letzte Steinchen in der Kaderplanung. „Damit haben wir alles abgeschlossen“, sagt er - und freut sich auf die Schwedin: „Nilla ist eine absolute Verstärkung. Wir sind glücklich, eine international so erfahrene Defensivspielerin für den VfL gewonnen zu haben.“ Fischer soll in Wolfsburg vor allem in der Innenverteidigung spielen.

Dafür rückt Lena Goeßling mittelfristig fest ins zentrale Mittelfeld an die Seite von Nadine Keßler - wie in der deutschen Nationalelf bei der EM. Dieses Duo gefiel auch Fischer: „Sie sind sehr gute Fußballerinnen, ich freue mich darauf, mit ihnen zusammenzuspielen.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.