Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Acht Goldmedaillen für die VfL-Turnerinnen

Turnen Acht Goldmedaillen für die VfL-Turnerinnen

Reichlich Goldmedaillen für die Nachwuchsturnerinnen des VfL Wolfsburg. Allein achtmal durften sie sich bei den Bezirksmeisterschaften und dem Bezirks-Cup in Wolfenbüttel Edelmetall für Platz eins umhängen lassen.

Voriger Artikel
Borchert holt das Rekord-Gold
Nächster Artikel
Üben bei Lupo für Lehrgang in Australien

Starke VfL-Turnerinnen: Daniela Rezna, Indra Mertens, Larissa Hertwich, Trainer Heiner Wilhem, Annika Heimer und Amy Lenz.

Von den Bezirksmeisterschaften brachte Marianna Startz Doppel-Gold mit, die am Barren und Boden fehlerfrei turnte. Daniela Rezna durfte sich in ihrer Altersklasse, ebenfalls am Barren, über den ersten Platz freuen. Außerdem gab für Amy Lenz am gleichen Gerät noch Bronze, am Balken holte sie mit einer überzeugenden Leistung zudem noch Silber. Pech hatte Larissa Hertwich, die zweimal mit Platz vier vorlieb nehmen musste.

Drei Medaillen gab es für Indra Mertens, und zwar beim Sprung (Gold) und am Barren und Boden (jeweils Silber).

Beim Bezirks-Cup trumpfte Annika Heimer groß auf, die am Sprung, Balken und am Boden dreimal Erste wurde. Die vierte Goldmedaille sicherte sich Lia Marie Eichmann am Barren. Beide Turnerinnen starten am 23. Mai beim Landesfinale in Buchholz, wo sie sich für den Deutschland-Cup qualifizieren wollen.

Die Trainer Heiner Wilhelm und Martina Gröger waren mit den Leistungen zufrieden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg