Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Abstieg: Fallersleben und Jahn müssen runter

Tennis-Landesliga Abstieg: Fallersleben und Jahn müssen runter

Drei Teams müssen aus der Tennis-Landesliga runter - und dabei hat‘s gleich zwei Vertreter aus der Region erwischt: Der TV Jahn Wolfsburg gewann zwar beim TC Sommerbostel (5:1), stemmte sich aber ebenso vergeblich gegen den Abstieg wie der TC Fallersleben (2:4 gegen den Lehrter SV II).

Voriger Artikel
Hiobsbotschaft für Hehlingen: „Harte Saison“
Nächster Artikel
NFV-Cup: Vorsfelde sicher im Halbfinale

Gekämpft, gesiegt - und abgestiegen: Kapitän Julius Henneke und den TV Jahn Wolfsburg hat‘s in der Landesliga erwischt.

Quelle: Gero Gerewitz

TC Sommerbostel - TV Jahn Wolfsburg 1:5. Die Gäste mussten beim Schlusslicht vorlegen - und taten es. Jahn-Coach Milan Pesicka: „Die Jungs haben wirklich alles gegeben.“ Auch Julius Henneke und David Breyel.

Während Kapitän Henneke (Rückenprobleme) dank Schmerztabletten zumindest im Doppel zum Einsatz kam, vergab Breyel im zweiten Durchgang seines Einzels mehrere Satzbälle. „David hat gekämpft wie ein Tier, leider hat es nicht gereicht“, sagte Pesicka. „Schade, ein 6:0 wäre natürlich noch besser gewesen.“ Letztlich hätte aber auch dieses Ergebnis nicht zum Klassenerhalt gereicht, weil die Konkurrenz tags darauf nicht patzte. Damit steigen die Wolfsburger trotz ausgeglichenen Punkteverhältnisses in die Verbandsliga ab. „Die Enttäuschung ist groß“, gab Pesicka zu. Aber: „Die Mannschaft bleibt wahrscheinlich zusammen, und wir werden versuchen, die Kurve nach oben zu kriegen.“

Ergebnisse - Einzel: Alexander Kuhlmann - PETR VANICEK 0:6, 2:6; Timo Feldgiebel - DAVID BREYEL 6:3, 7:6; Tom Schmieta - ERIK PATORRA 4:6, 6:7; Thilo Schmieta - NIKLAS SCHULZ 1:6, 1:6. Doppel: Kuhlmann/Feldgiebel - VANICEK/JULIUS HENNEKE 1:6, 0:6; Tom Schmieta/Thilo Schmieta - BREYEL/PATORRA 0:6, 0:6.


TC Fallersleben - Lehrter SV II 2:4. Auch Fallersleben musste siegen, um noch auf den Klassenerhalt hoffen zu dürfen. Doch der direkte Wiederabstieg des TCF stand schon nach den Einzeln fest. Allerdings kamen die Gastgeber noch zu zwei kampflosen Erfolgen, weil die SVer Clemens Graute (Handgelenk) und Lars Schönfeld (Schulter) verletzungsbedingt aufgaben.

Ergebnisse - Einzel: TIMOUR DICK - Niklas Woltmann 6:7, 6:7; ALEXANDER WIDDRAT - Maik Burlage 3:6, 4:6; DUSAN CERNOHOUZ - Clemens Graute 0:6, 0:6; STEFFEN MARSELL - Maximilian Grimme 6:7, 4:6. Doppel: DICK/WIDDRAT - Burlage/Graute 0:3, Aufg. Burlage/Graute; CERNOHOUZ/MARSELL - Grimme/Lars Schönfeld 1:4, Aufg. Grimme/Schönfeld.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tennis-Landesliga
Landesliga-Meister! Sebastian Lange (gr. Bild und kl. Bild, l.) durfte mit seinen Gifhorner Teamkollegen (v. l.) Jonas Richter, Christoph Imdahl und Thorge Schulz den Titelgewinn bejubeln.

Am dritten Spieltag übernahm der TC Grün-Weiß die Landesliga-Spitze - und gab sie nicht mehr her. Gifhorns Tennis-Asse sicherten sich Titel und Aufstieg, weil sie beim 4:2-Erfolg im Topspiel gegen den TuS Wettbergen alles richtig machten. Und weil die Konkurrenz mitspielte.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Sport in Wolfsburg