Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
A-Jugend mit Heimspiel

Fußball A-Jugend mit Heimspiel

Die A-Jugend des VfL Wolfsburg möchte in der Fußball-Bundesliga am Samstag (14 Uhr) im Porschestadion gegen Werder Bremen den zwölften Saisonsieg in Folge einfahren.

Voriger Artikel
Heute gibt‘s den nächsten Gegner
Nächster Artikel
Lupo: Topspiel in der Kreuzheide

Gegen Werder: Oskar Zawada (r.) und die VfL-A-Jugend.

Quelle: Boris Baschin

Die VfL-B-Jugend gastiert am Sonntag (11 Uhr) bei Energie Cottbus.

A-Jugend: VfL Wolfsburg - Werder Bremen. Elf Spiele, elf Siege - diese makellose VfL-Bilanz soll auch nach der Partie gegen den Tabellendritten Bestand haben. Wenngleich Wolfsburgs Trainer Dirk Kunert warnt: „Bremen ist seit Jahren ein Top-Gegner und auch in dieser Saison in der Spitzengruppe zu finden.“ Das Team aus der Hansestadt liegt aber schon zwölf Punkte hinter den Wolfsburgern zurück. Kunert: „Wir haben sie mehrmals beobachtet und einige gute Qualitäten entdecken können. Wir wollen das Spiel am Samstag gewinnen, wissen aber, dass dies kein Selbstläufer wird.“

B-Jugend: Energie Cottbus - VfL Wolfsburg. Mit einem Erfolg in Cottbus wollen Trainer Manfred Mattes und seine Schützlinge den Kontakt zur Tabellenspitze halten. Der VfL ist seit fünf Spielen ungeschlagen, hat dabei 13 Punkte eingefahren. Mit insgesamt 22 Zählern ist der VfL jetzt Vierter, Gastgeber Cottbus hat 18 Zähler auf dem Konto und ist damit Tabellensechster. Wolfsburgs Co-Trainer Thomas Spöttle: „Uns erwartet ein richtungsweisendes Spiel. Wer die Begegnung gewinnt, kann weiter oben dranbleiben.“ Und: „Es wird für uns ein hartes Stück Arbeit. Wir sollten aber so selbstbewusst sein, um dort gewinnen zu wollen.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel