Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
92 Medaillen für den TV Jahn Wolfsburg

Schwimmen 92 Medaillen für den TV Jahn Wolfsburg

Bei so viel Edelmetall hatte der Bus des TV Jahn auf dem Rückweg aus Obernkirchen ganz bestimmt Übergewicht... Beim Barbarossa-Swim-Cup holten die Wolfsburger Schwimmer unglaubliche 92 (!) Medaillen.

Voriger Artikel
Knipphals: Schnell genug für Peking?
Nächster Artikel
Reislingen/N. und SG Sülfeld jubeln

Die erfolgreiche Truppe des TV Jahn: Beim Barbarossa-Cup gab es allein 41 Mal eine Goldmedaille.

Nach einer Übernachtung auf dem Gelände des Freibads ging‘s am nächsten Tag in das kühle Nass. Neben dem TV Jahn waren noch der Hamelner SV, der SC Langenhagen, der SC Stadthagen, die SGS Bückeburg, die SSF Obernkirchen, der SV Langenhagen, der VfL Bad Nenndorf und die WSG Wunstorf am Start. Doch die Ausbeute der Wolfsburger konnte keiner überbieten: Mit 41 Mal Gold, 24 Mal Silber und 27 Mal Bronze traten sie die Rückreise an. Auch in der Mannschaftswertung landete der TV Jahn damit ganz oben auf dem Treppchen.

Ein kleiner Einblick in das Turniergeschehen: Im männlichen Finale über 400 Meter Lagen lieferten sich die Teamkollegen Jorge Zips und Lars Schmidt ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende sicherte sich Zips neben der Medaille für den Sieg auch einen Wanderpokal, Schmidt landete auf Rang zwei. Auch Benjamin Herfert, Elisabeth Koal, Eileen Schulze und Fabian Natusch durften ganz oben auf dem Treppchen stehen und sich über Goldmedaillen aus echtem Obernkirchener Sandstein freuen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg