Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
8:1-Schützenfest des VfL II gegen Rehden

Fuball-Regionalliga 8:1-Schützenfest des VfL II gegen Rehden

Kantersieg für den VfL Wolfsburg II! Mit einem 8:1- (5:0)-Schützenfest schickte der Spitzenreiter der Fußball-Regionalliga den BSV Rehden auf die Heimreise. Angreifer Kevin Scheidhauer steuerte einen Viererpack bei, außerdem trafen Justin Eilers (2), Willi Evseev und Ferhat Yazgan.

Voriger Artikel
Alexandra Popp: „Können eine Schippe drauflegen“
Nächster Artikel
Torloses Remis im Kellerduell

Und wieder schlägt‘s ein: Mit einem 8:1-Kantersieg gegen Rehden untermauerte Regionalligist VfL II seine Spitzenposition. Hier trifft der vierfache Torschütze Kevin Scheidhauer per Elfmeter.

Quelle: Photowerk (bb)

Das war ein starker Auftritt, den das Team von Trainer Valérien Ismaël gestern vor knapp 200 Zuschauern hinlegte. Die Gäste aus Rehden wurden in der ersten Halbzeit regelrecht überrannt. Vor allem Justin Eilers machte der BSV-Abwehr zu schaffen. So bereitete der Ex-Goslarer die Führung durch Evseev vor, holte anschließend die beiden Elfmeter für Wolfsburg raus, die Scheidhauer sehr sicher verwandelte. Dann legte er das 4:0 für Yazgan auf, das 5:0 und das 6:0 machte der blitzschnelle Außenbahner persönlich. Nach dieser überzeugenden Leistung gönnte ihm Ismaël nach gut 50 Minuten eine Pause, wechselte Winter-Neuzugang Onal Hernandez ein.

Der pfeilschnelle Rechtsaußen bereitete mit seinem ersten Ballkontakt das 7:0 durch Scheidhauer mustergültig vor, beim 8:1 war mit Luka Tankulic wiederum ein eingewechselter Spieler Vorbereiter.

Einziger Wermutstropfen war das Gegentor: Innenverteidiger Tobias Henneboele wurde von BSV-Stürmer Mehmet Ali Fidan ausgespielt, Kapitän Julian Klamt konnte nicht mehr eingreifen, Torhüter Patrick Drewes war machtlos. So kamen die schwachen Gäste zum schmeichelhaften Ehrentreffer.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel