Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
7:3! ESV macht den Titel klar

Fußball – 1. Kreisklasse Wolfsburg 7:3! ESV macht den Titel klar

Geschafft! Der ESV Wolfsburg ist Meister der 1. Fußball-Kreisklasse! Gemeinsam mit dem ESV steigen der FC Wolfsburg II und Rot-Weiß Wolfsburg in die Kreisliga auf. Die SG Heiligendorf/Mörse und der VfB Fallersleben II sind gerettet. Sandkamp und die DJK müssen weiter zittern.

Voriger Artikel
0:1 gegen Großaspach: Ein Tor zerstört die VfL-Träume
Nächster Artikel
„Wir wollen, aber wir müssen nicht“

Meister der 1. Kreisklasse: Der ESV Wolfsburg machte den Titel mit einem 7:3 beim TSV Hehlingen II einen Spieltag vor Saisonende klar.

Quelle: Gero Gerewitz

ESV Wolfsburg II - Lupo/Martini III 7:1 (3:0). „Wir hatten die gefährlichen Lupo-Stürmer im Griff und haben zudem unsere Chancen genutzt“, jubelte ESV-II-Coach Frank Adrian.
Tore : 1:0 (5.) E. Berent, 2:0 (27.) E. Berent, 3:0 (37.) Dittfach, 3:1 (75.) Kuyucu, 4:1 (78.) Sunkemat, 5:1 (85.) Sunkemat, 6:1 (87.) E. Berent, 7:1 (89.) E. Berent.
Gelb-Rot: Leis (ESV II/76.), Teich (ESV II/88.).

SV Barnstorf II - VfR Eintracht N. II 0:1 (0:1). „Das war sehr knapp. Wir hätten uns einen Punkt verdient gehabt“, sagte SV-Co-Trainer Sebastian Neuwirth. Doch sein Team scheitere in der Schlussphase gleich zwei Mal am Aluminium.
Tor : 0:1 (25.) Marrazza.

TSV Hehlingen II - ESV Wolfsburg 3:7 (3:4). Nach der frühen 3:0-Führung der Gäste kamen die Hehlinger vor der Pause noch einmal heran. „Es war das erwartet schwere Spiel. Ich musste draußen zittern“, so ESV-Coach Edgar Sachs. Nach dem 5:3 konnte er jedoch aufatmen und sein Team sogar noch erhöhen. „Der ESV ist verdienter Meister“, gratulierte nach dem Spiel TSV-Coach Janko Schenk.
Tore : 0:1 (16.) H. Rogler, 0:2 (19.) Krause, 0:3 (20.) Csehan, 1:3 (27.) Müller, 2:3 (35.) Lück, 2:4 (43.) Abrasowitsch, 3:4 (45.) Hermann, 3:5 (73.) Fries, 3:6 (88.) Leis, 3:7 (90.) Carlin.

FC Wolfsburg II - SV Sandkamp 4:1 (1:1). „Sandkamp hat zwar gekämpft, aber wir waren technisch klar überlegen und haben verdient gewonnen“, so FC-Trainer Frank Helmerding.
Tore : 0:1 (23.) Rehklau, 1:1 (26.) Enge, 2:1 (73.) Lecinena, 3:1 (83.) Barahona, 4:1 (84.) Enge.

SG Heiligendorf/M. II - VfB Fallersleben II 0:0. „Die Partie war relativ ausgeglichen. Beide Teams hatten Chancen, wir allerdings die zwingenderen“, meinte SG-Coach Marco Paetz.

SSV Kästorf/W. II - SV Brackstedt 4:3 (1:1). Nachdem sich die Gastgeber nach der Pause durch ein Eigentor selbst ins Hintertreffen gebracht hatten, schafften sie es jedoch das Spiel zu drehen. „Wir haben uns in der zweiten Hälfte gesteigert und verdient gewonnen“, so SSV-Trainer Giuseppe Cristallo.
Tore : 0:1 (3.) K. Volans, 1:1 (35.) Eichwald, 1:2 (47.) Nisselino (Eigentor), 2:2 (55.) Sechi, 3:2 (68.) Krüger, 4:2 (71.) Krüger, 4:3 (90.) Knölke (Foulelfmeter).

SV Reislingen/N. II - RW Wolfsburg 2:4 (0:3). Die Partie hatte zwei unterschiedliche Halbzeiten. SV-Coach Manfred Haupt: „Die erste Hälfte kamen wir gar nicht ins Spiel. Nach der Pause haben wir uns noch einmal herangekämpft.“
Tore : 0:1 (1.) Kranczoch, 0:2 (20.) Muradyan, 0:3 (34.) Muradyan, 1:3 (47.) Untermann, 2:3 (75.) Foncesca (Eigentor), 2:4 (85.) Vokshi.

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel