Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
56 Medaillen: Der VfL überzeugt in Niesky

Wushu-Regionalmeisterschaft 56 Medaillen: Der VfL überzeugt in Niesky

56 Medaillen und der erste Platz in der Mannschaftswertung: Die Wushu-Kämpfer des VfL Wolfsburg haben bei der Regionalmeisterschaft in Niesky bei Görlitz wieder einmal abgeräumt. Mit insgesamt 29 Athleten war der Klub vor Ort.

Voriger Artikel
Allersee voller Boote: Große Regatta des WRC
Nächster Artikel
Die Routiniers auf Pokaljagd

Der jüngste VfL-Teilnehmer: Luca Gutbrodt (6) wurde Dritter.

Was für eine Bilanz! Gleich 18 Mal durften die Wolfsburger über Gold jubeln, am erfolgreichsten waren Routinier Rüdiger Gruetz und Youngster Noah Meyer, die beide dreimal ganz oben auf dem Treppchen landeten. Dazu holte der VfL noch 20 Mal Silber und 18 Mal Bronze - klar, dass da in der Teamwertung nicht viel anbrennen konnte. Es war der erste Titelgewinn seit sechs Jahren, was besonders Trainer Linfang Zhang freute: „Alle haben sich sehr intensiv auf die Meisterschaft vorbereitet, was sich an den Platzierungen zeigt.“

Dass sich die Wolfsburger um den Nachwuchs wenig Sorgen machen müssen, zeigten die beiden jüngsten Teilnehmer Luca Gutbrodt (6) und Max Scafidi (7), die auf Platz drei und vier landeten. „Beide haben ihre Aufgabe super gemeistert“, gab es ein Extra-Lob von Zhang. Weiter geht‘s für den VfL im Oktober mit den deutschen Titelkämpfen in Neumünster.

Die Goldmedaillen: Rüdiger Gruetz (3), Noah Meyer (3), Angela Dauter (2), Dominik Dauter (2), Andrea Kutzner (2), Linus Mlodystach (2), Adrian Schultze (2), Sven Teichmann (2), Anke Zhang (2), Julia Bernabeu Reetz, Moritz von Haken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel