Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
54 Jahn-Sportler räumen in Peine ab

Eulen-Schwimmfest 54 Jahn-Sportler räumen in Peine ab

Peine. Die Veranstalter des Eulen-Schwimmfests in Peine lockten unter anderem mit der längsten freistehenden Riesenrutsche Deutschlands. Doch die 54 Wassersportler des TV Jahn Wolfsburg hatten vor allem Edelmetall und Pokale im Visier - und von beidem sammelten sie reichlich.

Voriger Artikel
Bezirk: Erste Plätze für den VfL und für den MTV
Nächster Artikel
Sonntag: Regionalliga-Aufsteiger Lupo legt los

Hoch mit dem Pokal! Die Freistil-Jugendstaffel mit Jette Sobiech, Max Schulze, Malte Marpert und Elisabeth Koal gewann in Peine.

Auf den 50-Meter-Strecken holten Alessia und Kelvin Knittel, Alina und Alissa Leitlof, Barnabas Farkas, Carmen Sroweleit, Constantin Ameling, Eileen und Max Schulze, Elisabeth Koal, Emiliana Spengel, Felix und Marvin Spillner, Ivo Trück, Jette Sobiech, Justine Meyer, Katharina Henne, Lara Lucht, Leni Kosak, Lucas Andreas, Maja und Sol Schirmer, Malte Marpert, Mihail Sheykin, Noah Klerings, Piet Schneider, Rosemarie Benzler, Sarah Krüger sowie Sophie Kral insgesamt 16 Mal Gold, 23 Mal Silber und neunmal Bronze.

Über die 100 m flossen alle Punkte in eine Mehrkampf-Wertung ein. Für Sophie Kral, Eileen Schulze und Anna de Boer gab‘s Gold. Alina Leitlof, Barnabas Farkas, Ivo Trück, Lucas Andreas und Noah Klerings holten Silber, Mette Niessner, Jette Sobiech, Maja Schirmer, Katharina Henne, Mihail Seykin, Malte Marpert und Felix Spillner Bronze.

Auf den 200-m-Strecken gab es nur eine offene Wertung. Eileen Schulze gewann doppelt (Schmetterling und Brust), Maja Schirmer einmal (Freistil), Letztere wurde zudem Lagen-Zweite. Auch Anna de Boer (Schmetterling-Silber) und Ivo Trück (Freistil-Silber, Brust-Bronze) und Max Schulze (Rücken-Bronze) heimsten Medaillen ein.

Die jüngsten Jahn-Teilnehmer Melina Biller (zweimal Gold, einmal Silber), Marie Marpert (einmal Bronze), Elias Gillich und Maximilian Kosak sammelten im kindgerechten Wettkampf nicht zuletzt viele Erfahrungen. Und dann gab‘s noch drei Wolfsburger Gold-Quartette: Die Jugendstaffeln über 4x50-m-Freistil und 4x50-m-Lagen siegten ebenso wie die Erwachsenenstaffel über 4x50-m-Freistil. „Wir sind sehr stolz aufs gesamte Team“, so Jahn-Pressewartin Petra Schulze.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg