Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
5000 Euro für zwei gute Zwecke

Fußball: WAZ-Cup 5000 Euro für zwei gute Zwecke

Der WAZ-Cup hilft – so auch nach der 20. Auflage der Wolfsburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft.

Voriger Artikel
Der Sportbuzzer-Fußballkalender
Nächster Artikel
Dämpfer für den MTV im Spitzenkampf

Schecks für gute Zwecke: AZ/WAZ-Verlagsleiter Frank Hitzschke, Peter Deichert (Privatbrauerei Wittingen), Claudia Kayser (Volksbank BraWo), Jens Kirsch („Heidi“) und Axel Diedrich (VW-Sportkommunikation, v. l.).

Quelle: Manfred Hensel

Während Landesligist SSV Vorsfelde zum achten Mal die Trophäe in die Höhe stemmen durfte, freuen sich das Kindernetzwerk „United Kids Foundations“ sowie „Heidi“, der Förderverein für krebskranke Kinder, über Schecks – jeweils über 2500 Euro. Die 5000 Euro waren zusammengekommen, als die WAZ und Mitausrichter SSV Kästorf/Warmenau Anfang Januar zum Budenzauber gebeten hatten.

AZ/WAZ-Verlagsleiter Frank Hitzschke: „Wir machen das gern und freuen uns, auch dank der Unterstützung der VW-Sportkommunikation und der Privatbrauerei Wittingen, wenn wir helfen können.“ Axel Diedrich von Volkswagen: „Wir sind immer gerne dabei, wenn wir am Standort Wolfsburg solche Veranstaltungen fördern können.“

Bei den Empfängern gab es strahlende Gesichter. Für „United Kids Foundations“, eine Initiative der Volksbank BraWo, freute sich Direktorin Claudia Kayser über die Spende, für „Heidi“ Jens Kirsch. „Ein riesiges Dankeschön an die WAZ und den Fußballklub SSV Kästorf/Warmenau“, so die beiden unisono.

Auch 2016 wird der Budenzauber im Vorsfelder Eichholz wieder stattfinden, „und dann werden wieder Benachteiligte und Bedürftige Nutznießer sein“, verspricht Hitzschke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg