Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
5:4! Lupo II muss zittern

Fußball 5:4! Lupo II muss zittern

Die SG Heiligendorf/Mörse II sorgte für eine Überraschung: Der Fußball-Kreisklassist besiegte in der ersten Runde des SSB-Pokals Kreisligist SV Barnstorf mit 4:3 nach Elfmeterschießen.

Voriger Artikel
1:1! Umstrittener Elfer kostet VfL II den Sieg
Nächster Artikel
4:0! Fallerslebens Qualität für Didderse zu hoch

Stark begonnen, stark nachgelassen: Trotz 4:0-Führung gewann Lupo/Martini II (M.) im Kreisliga-Duell der ersten Runde des SSB-Pokals gegen den TV Jahn nur knapp mit 5:4.

Quelle: Photowerk (he)

SG Heiligendorf/M. II - SV Barnstorf 4:3 n.E. (0:0/1:1). „Das war eine ganz starke Leistung von uns“, lobte SG-Coach Marco Paetz. Die Barnstorfer hatten zwar ein kleines Chancenplus, dennoch konnten sich die Gastgeber ins Elfmeterschießen retten. Paetz: „Das hatten wir uns dann auch verdient.“ Im Elfmeterschießen hatte sein Team die besseren Nerven - und Keeper Jan Look hielt den entscheidenden Elfer.

Tore: 0:1 (70.) Wittig, 1:1 (85.) Jahr.

SV Sandkamp - RW Wolfsburg 0:6 (0:2). Den Sandkämpern steckte noch die Hochzeitsfeier von Keeper Toni Gualato in den Knochen. „Uns hat die Power gefehlt“, meinte SV-Trainer Daniel Siegmund.

Tore: 0:1 (11.) Hasan, 0:2 (18.) Hasan, 0:3 (47.) Janzen, 0:4 (50.) Rehbein, 0:5 (57.) Hasan, 0:6 (70.) Dymke (Eigentor).

DJK Wolfsburg - SSV Kästorf/Warmenau 3:7 (2:4). Der SSV musste mit einer Notelf antreten, begann aber trotzdem gut. „Nach dem 4:0 kam dann der Schlendrian rein“, so SSV-Coach Eddy Meyer. Sein Team brauchte bis zur 70. Minute, um wieder in die Spur zu kommen, machte dann mit einem Doppelschlag alles klar.

Tore: 0:1 (9.) Presta, 0:2 (30.) Atoui, 0:3 (35.) Presta, 0:4 (42.) Atoui, 1:4 (43.) Arndt 2:4 (45.+2) Hassouni, 3:4 (58.) Arndt, 3:5 (70.) Meyer, 3:6 (71.) Atoui, 3:7 (77.) Meyer.

FC Wolfsburg II - ESV Wolfsburg 3:5 (2:1) . „Das war ein Duell auf Augenhöhe, in dem der ESV seine Chancen etwas besser genutzt hat“, so das Resümee von FC-Trainer Oliver Treitl, dessen Team mit einer 2:1-Führung in die Pause ging. Treitl: „Danach haben wir kurzzeitig geschlafen, haben das Spiel aber nach dem 2:4 wieder in den Griff bekommen.“

Tore: 1:0 (10.) Herzam, 1:1 (24.) G. Bolgert, 2:1 (43.) Lecinena, 2:2 (50.) H. Rogler, 2:3 (51.) G. Bolgert, 2:4 (58.) Csehan, 3:4 (63.) Lecinena, 3:5 (78.) Csehan.

Rot: Lecinena (FC/79.).

ESV Wolfsburg II - VfB Fallersleben II 3:1 (0:0). „Wir hätten das Ergebnis höher gestalten müssen“, sagte ESV-Trainer Frank Adrian. Denn die Eisenbahner waren klar überlegen, schafften es jedoch nicht ihre Möglichkeiten zu nutzen. Deshalb blieb es bis in die Schlussphase spannend.

Tore: 1:0 (55.) Sunkemat, 1:1 (67.) A. Rau, 2:1 (85.) E. Berent, 3:1 (87.) Schönknecht.

SSV Kästorf/Warmenau II - TSV Wolfsburg II 3:6 (0:4). „Für unser erstes Spiel war das in Ordnung“, so SSV-Trainer Giuseppe Cristallo, dessen Team nach dem 0:4-Halbzeitstand noch einmal Moral zeigte und so in der zweiten Hälfte auch zu seinen Toren kam.

Tore: 0:1 (3.) A. Agosta, 0:2 (25.) Barahona, 0:3 (29.) A. Agosta, 0:4 (37.) F. Agosta, 1:4 (53.) Carlino, 1:5 (54.) Barahona, 2:5 (74.) Krüger, 3:5 (86.) Krüger, 3:6 (90.) F. Agosta.

TSV Hehlingen II - Lupo/Martini III 3:1 (2:1). Hehlingen hielt gut mit dem Kreisklassen-Favoriten mit, Trainer Janko Schenk war zufrieden: „Das lief schon ziemlich gut, auch wenn es noch Kleinigkeiten zu verbessern gibt.“

Tore: 1:0 (3.) Braschoss, 1:1 (10.) Fischer, 2:1 (40.) Konopka, 3:1 (47.) Braschoss.

Gelb-Rot: Behn (Lupo/87.).

SV Nordsteimke - TSV Hehlingen 1:2 (1:1). „Wir waren selbst überrascht, dass wir das Spiel so offen gestalten konnten“, so SVN-Trainer Beppo Carusone. Sein Team bot den Gästen aus Hehlingen Paroli, hatte selbst einige gute Chancen. Unter anderem traf Maxim Wert (80.) die Latte.

Tore: 0:1 (11.) Schulze, 1:1 (32.) Bytyqi, 1:2 (71.) Bischoff.

VfR Eintracht N. II - WSV Wendschott 5:6 n.E. (0:0). „Es war kein Klassenunterschied zu sehen“, freute sich VfR-Trainer Giambattista Marrazza über die starke Leistung seines Teams. Während der 90 Minuten gab es Chancen auf beiden Seiten. Marrazza: „Das Elfmeterschießen war dann Glückssache.“

SV Barnstorf II - Wespe Wolfsburg 1:3 (1:2). „Man hat schon gesehen, dass Wespe in der Kreisliga spielt“, musste SV-Spielertrainer Henning Hoewner eingestehen. Aber sein Team verkaufte sich gut, hatte nach dem 1:1 sogar Chancen zur Führung. Hoewner: „Das 3:1 kurz nach der Pause war dann ein Kopfsenker für uns.“

Tore: 0:1 (15.) Krom, 1:1 (35.) Birkholz, 1:2 (45.+2) Hirsch, 1:3 (47.) Krom.

Lupo/Martini II - TV Jahn Wolfsburg 5:4 (4:1). In einem guten Spiel begannen die Italiener stark. „Nach dem 4:0 hat dann etwas die Konzentration nachgelassen“, erklärte Lupo-Coach Taher Gritli, dessen Team sich am Ende noch schwer tat und zittern musste.

Tore: 1:0 (11.) Peters, 2:0 (13.) Giandolfo, 3:0 (20.) Giandolfo, 4:0 (37.) Giandolfo, 4:1 (42.) Acquafredda, 4:2 (50.) Do. Pisano, 4:3 (70.) Do. Pisano, 5:3 (79.) Millemaci, 5:4 (84.) Sharfie.

TSV Sülfeld - Atletico Wolfsburg 0:2 (0:1). „Atletico war ein starker Gegner mit vielen schnellen und technisch guten Spielern“, sagte TSV-Trainer Alexander Baumstark. Sein Team spielte in der ersten Hälfte noch mit, ließ nach der Pause jedoch nach.

Tore: 0:1 (25.) Nigro, 0:2 (49.) Mero.

TSV Heiligendorf - SV Brackstedt 10:0 (3:0). „In der ersten Hälfte haben wir noch reihenweise Chancen liegengelassen“, berichtete TSV-Trainer Stefan Korngiebel. Nach dem Seitenwechsel hat sein Team dann noch einen Gang zugelegt und die Tore gemacht.

Tore: 1:0 (1.) Wilhein, 2:0 (22.) Strey, 3:0 (45.) Wilhein, 4:0 (46.) Salge, 5:0 (70.) Koderisch, 6:0 (71.) Bernemann, 7:0 (73.) Wilhein, 8:0 (76.) Baumgärtner, 9:0 (83.) Grohn, 10:0 (85.) Wilhein.

Gelb-Rot: Blume (TSV/27.).

Rot: Volans (SV/25.), Platz (TSV/25.).

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel