Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
5,11 Meter! Nun ist Pieper DM-Favorit

Stabhochsprung 5,11 Meter! Nun ist Pieper DM-Favorit

Er ist nicht in die Favoritenrolle geschlüpft, er ist in sie gesprungen! Der Meinerser Robin Pieper überwand bei den norddeutschen U-20-Hallenmeisterschaften in Hamburg erstmals im Stabhochsprung die 5,11 Meter in einem Wettkampf - das hätte auch bei den Männern locker zum Sieg gereicht und war deutsche Jahresbestleistung! Jetzt fährt Pieper als Gold-Kandidat zur DM in Sindelfingen (15./16. Februar).

Voriger Artikel
TV Jahn: Damen mit Klassenerhalt
Nächster Artikel
Babett Peter zum VfL?

Deutsche Jahresbestleistung! Der Meinerser Robin Pieper wurde mit übersprungenen 5,11 Meter (kl. Bild) norddeutscher U-20-Meister.

Verrückt, für Pieper aber nicht ungewöhnlich: Der Meinerser in Reihen der LG Peiner Land stieg erst in den Wettbewerb ein, als fast alle Konkurrenten schon wieder draußen waren. „Nur Lokalmatador Julius Stracke war noch dabei“, berichtete Hartmut Hoefer von der LG. Langweilig wurde es den beiden aber nicht. Hoefer: „Sie puschten sich gegenseitig zu neuen Höchstleistungen.“ Stracke stieg bei 4,60 m ein, Pieper bei 4,70 m. Bis 4,90 m meisterten beide die Höhen jeweils im ersten Versuch. Während der Hamburger dann allerdings an den 5 m scheiterte, ging der Meinerser erneut gleich drüber, hatte den Titel sicher.

Jetzt ließ er die Latte auf 5,11 m legen. Zweimal tastete sich der LG-Starter heran, dann gelang ihm mit seinem letzten Versuch die Überquerung. Pieper: „Das war ein super Sprung! Mein Betreuer war sich sicher, dass der auch für 5,20 m gereicht hätte.“ Hoefer strahlte: „Jetzt ist Robin auch Favorit auf den DM-Titel.“

Pech hatte hingegen dessen Zwillingsbruder Jan. „Er hadert immer noch mit seinem Anlauf und den Nerven, blieb ohne gültigen Versuch“, so Hoefer. Dafür zeigt die Formkurve von Piepers Teamkollegin Anna Schultalbers (Ahnsen) nach oben. Im 800-m-Lauf wurde sie in 2:32,68 Minuten 14.

Voriger Artikel
Nächster Artikel