Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
4:2-Erfolg: SVB punktet im Keller

Fußball - Kreisliga Wolfsburg 4:2-Erfolg: SVB punktet im Keller

Noch keine Entscheidung im Abstiegskampf: Sowohl der SSV Kästorf/Warmenau als auch Atletico Wolfsburg konnten ihre Partien in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg nicht gewinnen - dennoch können beide Teams weiterhin den Klassenerhalt schaffen. Insgesamt bangen noch fünf Mannschaften um den Ligaverbleib.

Voriger Artikel
Rizzo trifft doppelt bei Lupo-Finale
Nächster Artikel
Lebenszeichen: SVS siegt 3:1 und holt auf

Und wieder einer drin: Hier trifft der TV Jahn gegen Lupo/Martini II, am Ende aber gewannen die Gäste das Schützenfest mit 6:4.

Quelle: Photowerk (bb)

TSV Ehmen - TSV Wolfsburg II 2:2 (1:1). Die Gastgeber machten aus 70 Minuten in Überzahl zu wenig. „Ich hatte das Gefühl, dass bei uns jeder etwas weniger gemacht hat als sonst“, monierte Ehmens Spielertrainer Jens Stumpp, für den das 2:2 in Ordnung ging.

Tore: 1:0 (27.) Herde, 1:1 (28.) Geweke, 1:2 (55.) Hassouni, 2:2 (61.) Hampl (Foulelfmeter).

Rot: Ezzedine (TSV/20.).

Atletico Wolfsburg - TSV Hehlingen 0:5 (0:0). Nachdem die Italiener in der ersten Hälfte gut dagegengehalten hatten, war nach dem 0:1 der Damm gebrochen und Hehlingen machte schnell den Sack zu. „Wir haben uns dann unserem Schicksal ergeben“, so Atletico-Coach Michele Scarati.

Tore: 0:1 (56.) Lotz, 0:2 (70.) Dörfler, 0:3 (72.) Schulze, 0:4 (82.) Schulze, 0:5 (85.) Pederak (Foulelfmeter).

SV Barnstorf - WSV Wendschott 4:2 (1:1). „Wendschott hat in der ersten Hälfte richtig Gas gegeben. Wir hatten Glück, dass wir zur Pause nicht zurücklagen“, so SVB-Trainer Sven Schimak. Nach einer Systemumstellung lief es dann bei den Barnstorfern besser. Schimak: „Die Körpersprache und die Einstellung haben gestimmt.“

Tore: 1:0 (6.) Schulz, 1:1 (40.) Schwittek, 2:1 (56.) Schoweikh, 3:1 (70.) Schulz, 3:2 (75.) T. Müller, 4:2 (90.+3) Kurpich.

TSV Heiligendorf - Wespe Wolfsburg 4:0 (2:0). „Ich bin mit dem Ergebnis und auch mit unserer Leistung zufrieden“, sagte TSV-Trainer Stefan Korngiebel, dessen Team schon in der ersten Hälfte den Grundstein legte. Korngiebel: „Das 3:0 nach der Pause hat Ruhe reingebracht. Wir haben das Spiel clever zu Ende gespielt.“

Tore: 1:0 (7.) Salge, 2:0 (29.) Bernemann, 3:0 (46.) Wilhein, 4:0 (83.) Hornig.

SSV Kästorf/W. - TSV Sülfeld 3:3 (1:3). Kästorfs Trainer Eddy Meyer ärgerte sich über unnötige Fehler, die dann zu Gegentreffern führten. „Einen Ball haben wir direkt vorgelegt, das andere Tor war ein Torwartfehler und das dritte war ein von uns selbst abgefälschter Schuss“, sagte der SSV-Trainer. Nach der Halbzeit stellte seine Mannschaft diese Unkonzentriertheiten weitgehend ab und erkämpfte sich den Ausgleich. Meyer: „Am Ende hätten wir sogar noch gewinnen müssen. Die Chancen waren da.“

Tore: 1:0 (11.) Pernes, 1:1 (20.) Springer, 1:2 (24.) Springer, 1:3 (45.) Bendlin, 2:3 (51.) Windisch, 3:3 (68.) Steinberg.

TV Jahn Wolfsburg - Lupo/Martini II 4:6 (2:4). „Die ersten drei Gegentreffer waren wieder einmal Geschenke von uns“, ärgerte sich Jahn-Coach Achim Trienke, dessen Team somit einem hohen Rückstand hinterherlaufen musste. Zwar schafften die Gastgeber zwischenzeitlich sogar noch den Ausgleich zum 4:4, fingen sich dann am Ende jedoch noch zwei Kontertore ein.

Tore: 0:1 (7.) Giandolfo, 0:2 (10.) Minardi, 0:3 (20.) Noviello, 1:3 (41.) Nardella, 1:4 (45.) Giandolfo, 2:4 (45.+1) Klein, 3:4 (66.) Seidel, 4:4 (76.) Nardella, 4:5 (87.) Giandolfo, 4:6 (90.) Kassem.

Gelb-Rot: Ficara (Lupo/37.).

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel