Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
4:1! VfL dreht das Spiel nach der Pause

A-Jugend-Bundesliga 4:1! VfL dreht das Spiel nach der Pause

Mit einem 0:1 ging es in die Pause, doch die A-Jugend des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg drehte mit einem starken Auftritt nach dem Wechsel die Partie gegen den VfL Osnabrück, siegte noch mit 4:1 (0:1) - und festigte damit den zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Hertha BSC.

Voriger Artikel
FSG holt TV Jahn vom Thron, Barnstorf ist neuer Primus
Nächster Artikel
Überraschung: KV siegt beim Meister

Tor gegen Osnabrück: Wolfsburgs Yari Otto (r.).

Quelle: Sebastian Bisch

Vor 250 Zuschauern war das Team von Trainer Thomas Reis von Beginn zwar spielbestimmend - doch in Führung gingen die Gäste. Erst nach dem Wechsel wurden die VfL-Aktionen zwingender, und das zahlte sich aus. Nachdem Yari Otto ausgleichen konnte, legte David Nieland mit einem Doppelpack nach. Murat Saglam sorgte mit dem verdienten 4:1 für den Schlusspunkt. „Im ersten Durchgang haben wir die Räume im Angriffsbereich nicht gut genutzt“, bemängelte Reis. Aber mit dem Auftritt seiner Schützlinge nach dem Wechsel war der VfL-Coach hochzufrieden: „Die zweite Halbzeit war eine der stärksten in dieser Saison. Die Jungs haben alles in die Waagschale geworfen, haben gezeigt, welche Qualität dieser Kader hat. Ein hochverdienter Sieg!“

  • VfL: Menzel - El-Haibi (46. Nieland), N. Otto, G.-l. Itter, Jäckel - Neuwirt, Saglam, Mason (82. D.-J. Itter) - McKinze Gaines, Y. Otto (76. Möker), Tachie (60. Klump).
  • Tore: 0:1 (30.) Klaas, 1:1 (52.) Y. Otto, 2:1 (70.) Nieland, 3:1 (72.) Nieland, 4:1 (82.) Saglam.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg