Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
30:32-Niederlage! Jetzt wird‘s eng für Vorsfelde

Handball-Oberliga 30:32-Niederlage! Jetzt wird‘s eng für Vorsfelde

Bittere Pleite! Nach einer Achterbahnfahrt musste sich Handball-Oberligist MTV Vorsfelde am Samstag Eintracht Hildesheim II mit 30:32 (15:15) geschlagen geben. Drei späte Zeitstrafen entschieden das Spiel. Für Vorsfelde verschärft diese Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten die Situation im Abstiegskampf.

Voriger Artikel
Wolfsburger Knipphals verteidigt Nord-Titel
Nächster Artikel
Neuhaus II überrascht mit 8:8

Spektakulär: Michael Schwoerke trifft gegen Hildesheim II. Doch es reichte nicht für Vorsfelde. Der Oberligist verlor 30:32.

Quelle: Photowerk (bas)

Hildesheim kam mit einigen Spielern aus der ersten Mannschaft nach Vorsfelde - das zeigte sich besonders in der ersten Hälfte. Vorsfelde lag schnell deutlich zurück, so dass Trainer Jürgen Thiele beim Stand von 2:7 (10.) eine Auszeit nahm. Er schien die richtigen Worte gefunden zu haben. Vorsfelde spielte zielstrebiger im Angriff, in der Abwehr wurde endlich zugepackt. Der MTV glich aus und ging noch vor der Pause erstmals in Führung (22.), konnte diese aber nicht in die Kabine retten.

Auch den Start in die zweite Hälfte verschliefen die Vorsfelder. Hildesheim konnte sich auf drei Treffer absetzen, doch auch diesmal kämpfte sich der MTV zurück. In der Schlussphase ließ sich das Thiele-Team dann zu drei Undiszipliniertheiten hinreißen und schenkte den Gästen die Führung. Beim Stand von 30:31 bekam Raul Del Pino im Rückraum den Ball, schloss den Angriff aber zu überhastet ab. Das war die Entscheidung.

„Wir haben nie die nötige Ruhe gefunden, um das Spiel zu gewinnen“, versuchte Thiele die Niederlage zu erklären. Er lobte die Einstellung seiner Mannschaft: „Die Jungs haben gekämpft, sie haben den Sieg gewollt. Das war gut. Jetzt heißt es, weiter zu arbeiten!“

MTV: Rüger, Krüger - Jovicic, Kühlbauch (9), Schwoerke (4), Del Pino (1), Basile (3), Thiele (2), Feig, Michael (5), Helmsing (2), Schilling (4).

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg