Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
3:9! Deutliche Pleite für Neuhaus im Kellerduell

Tischtennis-Oberliga 3:9! Deutliche Pleite für Neuhaus im Kellerduell

Im Kellerduell der Tischtennis-Oberliga beim Tabellenachten MTSV Eschershausen unterlag das punktlose Schlusslicht SSV Neuhaus mit 3:9 (15:29 Sätze). Dabei erwies sich der Gastgeber als fair: Der MTSV verschob den Start wegen beruflicher Termine von SSV-Spieler Serkan Ceylan (Inventur) um eine Stunde.

Voriger Artikel
0:6! Erst Trainer weg, dann Derby-Pleite
Nächster Artikel
VfL-Frauen verlieren 23:30 - Zehnpfund verletzt

Weiter auf dem letzten Platz: Gabor Nagy und der SSV Neuhaus konnten den Bock nicht umstoßen.

Quelle: Beate Kirchhoff

Eschershausen. Neuhaus präsentierte sich in nagelneuen schwarzen Trikots, doch auch diese optische Maßnahme fruchtete nicht. Im Doppel überzeugten zwar Ceylan/Tobias Nehmsch mit einem 3:0-Satzsieg gegen Pawel Kibala/Andre Alshut, doch knappe 1:3-Satzniederlagen quittierten jeweils die Duos Florian Reinecke/Stefan Kohl (gegen Jaczek Wandachowicz/Julian Koch) sowie Niklas Beliaev/Gabor Nagy (gegen Sören Schway/Julian Heide).

Eschershausen erhöhte durch seine polnischen Spitzenkräfte Wandachowicz (3:0 gegen Beliaev) und Kibala (3:2 gegen Reinecke) umgehend auf 4:1. Etwas Hoffnung keimte bei Neuhaus auf, als Nehmsch mit einem 3:0 gegen Schway auf 2:4 verkürzte. Doch nur Nagy brachte anschließend einen 13:11-Zittersieg im Entscheidungssatz gegen Koch durch. Das Fazit von Nagy: „Leider haben uns auch die neuen Trikots kein Glück gebracht. Nun müssen wir im Hinrundenfinale gegen den Tabellennachbarn SC Marklohe am Samstag unsere Chance suchen.“

SSV-Zähler: Ceylan/Nehmsch, Nehmsch, Nagy.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.