Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
3:8-Niederlage zum Saisonstart

Tischtennis-Regionalliga der Damen 3:8-Niederlage zum Saisonstart

Die Damen des Tischtennis-Regionalligisten SSV Neuhaus hatten bei der 3:8-Niederlage (16:28 Sätze) gegen den Kaltenkirchener TS, bei dem Vize-Landesmeisterin Aida Astani-Matthies fehlte, den befürchtet schweren Saisonstart.

Voriger Artikel
Blitz-Eigentor reicht dem VfL zum Sieg
Nächster Artikel
TTC 9:0! „Besser hätte es nicht laufen können“

Punktete doppelt: Aber Marlene Kleemiß und der SSV Neuhaus mussten sich am Ende gegen den Kaltenkirchener TS mit 3:8 geschlagen geben.

Quelle: Boris Baschin

Die neuformierten SSV-Duos Jennifer Schmidt/Julia Maier (0:3 gegen Katalin Jedtke/Jin-Sook Cords) sowie Linda Kleemiß/Marlene Kleemiß (2:3 gegen Kristin Nissen/Anja Dallmeier-Tießen) hatten in den Doppeln das Nachsehen. Die Kleemiß-Schwestern bügelten dabei mit einer Energieleistung zwar einen 0:2-Satzrückstand aus, wurden aber im fünften Satz abgefangen.

Zwei weitere Fünfsatzniederlagen von Schmidt (9:11 gegen Cords) sowie Maier (gegen Dallmeier-Tießen) führten dazu, dass Kaltenkirchen vorentscheidend bis auf 5:0 auf und davon zog. So reichten SSV-Punktgewinne von Maier (3:1 gegen Nissen) und M. Kleemiß (2) im unteren Paarkreuz nur zur Ergebniskosmetik, da Schmidt und L. Kleemiß im oberen Paarkreuz ohne Stich blieben.

SSV-Coach Frank Baberowski meinte nach der klaren Angelegenheit: „Kaltenkirchen war der erwartet schwere Gegner für uns, aber dennoch ist unsere Niederlage eindeutig zu hoch ausgefallen.“

SSV-Zähler: Maier, M. Kleemiß (2).

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel