Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
3:3! Punkt für Lupo in Oldenburg

Fußball-Regionalliga 3:3! Punkt für Lupo in Oldenburg

Respekt! Lupo/Martini Wolfsburg hat gestern mit dem 3:3 (1:2) beim VfB Oldenburg einen Punkt entführt. Beim starken Auftritt des Neulings der Fußball-Regionalliga beim bisherigen Tabellenfünften sorgte Abwehrhüne Harry Pufal zwei Minuten vor Schluss für den verdienten Ausgleich.

Voriger Artikel
27:34! Nächster Dämpfer für Vorsfelde
Nächster Artikel
3:3! Punkt für Lupo in Oldenburg

So kennt man ihn: Lupos Harry Pufal stellte auch in Oldenburg seine Kopfballstärke unter Beweis, traf zum 3:3.

Quelle: Roland Hermstein

Oldenburg. Zuvor hatten vor 1330 Zuschauern Björn Masur und Andrea Rizzo für die Elf von Trainer Francisco Coppi getroffen.

Das war nichts für schwache Nerven! Nach 23 Minuten lagen die Wolfsburger mit 0:2 hinten - und zwar durch zwei Foulelfmeter. Der erste Pfiff von Schiedsrichter André Schönheit war schon „eine wacklige Angelegenheit“ (Coppi), aber der zweite Strafstoß rief nicht nur bei Lupo, sondern auch bei den Gastgebern Kopfschütteln hervor. Coppis trockener Kommentar: „Er hat gepfiffen - dann war es einer...“

Nach dem Rückstand wurde Lupo auf dem schwer bespielbaren Platz im Marschweg-Stadion mutiger, ohne aber die Ordnung zu vernachlässigen. Angriffsspitze Philipp Stucki scheiterte mit einem satten Schuss am rechten Pfosten, Pufal widerfuhr das gleiche Schicksal mit einem Kopfball. Doch Lupo belohnte sich noch vor der Pause für den engagierten Auftritt, kam durch Masur zum verdienten Anschlusstreffer.

Nach dem Wechsel machte das Coppi-Team weiter Druck, der eingewechselte Andrea Rizzo traf zum Ausgleich. Doch im Gegenzug lag Lupo schon wieder hinten. „Da haben wir wohl zu lange gejubelt“, ärgerte sich Coppi. Aber kurz vor dem Ende war Pufal mit einem präzisen Kopfball zur Stelle, traf zum 3:3-Endstand. Dabei war sogar noch mehr möglich, wenn der Schiri ein Foul im Strafraum an Rico Schlimpert in der Nachspielzeit mit Elfmeter geahndet hätte.

So blieb es am Ende für den Aufsteiger beim hochverdienten Punktgewinn beim Favoriten VfB Oldenburg.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.