Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
24:31! Vorsfeldes Serie ist gerissen

Handball-Oberliga 24:31! Vorsfeldes Serie ist gerissen

Serie gerissen! Nach sechs Siegen in Folge mussten die Vorsfelder Oberliga-Handballer wieder eine Niederlage einstecken. Beim TV Eiche Dingelbe verlor der MTV mit 24:31 (8:13).

Voriger Artikel
Remis und Niederlage: Neuhaus rutscht ab
Nächster Artikel
Zwei Pleiten für Hattorf

Zu Fall gebracht: Nach sechs Siegen in Folge kassierte Oberligist MTV Vorsfelde (am Ball Marius Thiele) mal wieder eine Niederlage, verlor beim TV Eiche Dingelbe deutlich mit 24:31.

Quelle: Photowerk (bs)

Ohne Kreisläufer Jan-Martin Knaack (privat verhindert), der in den Wochen zuvor durchweg starke Leistungen gezeigt hatte, hatte Vorsfelde von Beginn an Schwierigkeiten, die Gastgeber im Zaum zu halten. Lücken im Mittelblock, viele technische Fehler im Angriff wie in der Abwehr - Vorsfelde fand überhaupt nicht ins Spiel und lag deshalb schon zur Pause deutlich zurück.

Die Gastgeber kämpften weiter, rissen immer wieder Lücken in die MTV-Defensive und hatten so letztendlich keine Schwierigkeiten, dem Tabellenführer den Zahn zu ziehen. „Wir waren nicht gut genug, so einfach ist das. Wir hatten ohne gelernten Kreisläufer große Probleme, wir waren alle schlecht, da kann ich keinen auslassen“, kritisierte MTV-Trainer Mike Knobbe. Trotz der Niederlage ist Vorsfelde weiter Tabellenführer. Aber der erste Verfolger Nienburg ist bis wieder bis auf einen Punkt dran.

„Es ist noch nichts passiert, was uns wirklich geschadet hat“, ordnete der Coach die Pleite ein. Für seine Mannschaft vielleicht ein Weckruf zur rechten Zeit. Knobbe: „Wir wissen, dass wir uns gegen vermeintlich leichtere Gegner aus dem Mittelfeld der Tabelle besser aufstellen müssen. Es war einfach ein Tag, an dem wir wohl besser zu Hause geblieben wären...“

MTV: Rüger, Krüger - Jovicic (1), Kühlbauch, Schwoerke (6), Engelhard (1), Feig, Basile (4), Przemus, Hartfiel (6), Wolff, Kahler, Thiele (5), Schilling (1).

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg