Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
2:9-Klatsche für Neuhaus

Tischtennis - Oberliga der Herren 2:9-Klatsche für Neuhaus

Die Tischtennis-Herren des SSV Neuhaus unterlagen im Oberliga-Aufsteigerduell gegen Torpedo Göttingen unerwartet deutlich mit 2:9 (10:30 Sätze).

Voriger Artikel
Ersatzgeschwächt: Hattorf kassiert zu Hause 0:8-Abfuhr
Nächster Artikel
Reis steht im Finale

Holte als einziger einen Einzelpunkt: Gabor Nagy und Neuhaus waren gegen Göttingen allerdings klar unterlegen.

Quelle: Photowerk (bas)

Für Stefan Kohl gab das erst 15-jährige Talent Niklas Beliaev (zweite Herren) sein Oberliga-Debüt. Eine volle Halle mit knapp 60 Zuschauern konnte Neuhaus nicht zum heimlich erhofften Punktgewinn beflügeln. Nach den Doppeln lag der SSV mit 1:2 hinten, nur Frank Schauer/Tobias Nehmsch (11:8 im fünften Satz gegen Maik Schönknecht/Julian Buhl) brachten ihr Match durch. Dagegen kamen Gabor Nagy/Björn Dörrheide (0:3 gegen Ahmet Kösterioglu/Cedric Messner) sowie Florian Reinecke/Beliaev (0:3 gegen Jan Holzendorf/Torben Teuteberg) nicht gut aus den Startlöchern. Schauer (1:3 gegen Schönknecht) sowie Nehmsch (0:3 gegen Ex-Zweitligaspieler Kösterioglu) konnten die 4:1-Führung der Torpedos nicht verhindern. Zumindest etwas Hoffnung keimte auf, als Nagy den Ex-Hattorfer Teuteberg mit 3:1 bezwang und auf 2:4 verkürzte. Doch die nächsten fünf Einzel gingen dann alle an Göttingen. Nur Schauer (8:11 im fünften Satz gegen Kösterioglu) verpasste trotz starken Auftritts noch einen Anschlusstreffer.

Dörrheide gestand: „Den Spielverlauf hatten wir uns anders vorgestellt, wir fanden aber unter der Drucksituation nicht richtig zu unserem Spiel.“ Aufgegeben hat der Kapitän sein Team allerdings nicht: „Der Klassenerhalt ist noch aus eigener Kraft zu realisieren.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel