Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
2:5! Lupo unterliegt dem Spitzenreiter

Fußball-Oberliga 2:5! Lupo unterliegt dem Spitzenreiter

Verdiente Heimpleite für Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg: Gestern unterlagen die Italiener gegen Spitzenreiter SV Drochtersen/Assel mit 2:5 (1:4). Damit stehen die Gäste mit einem Bein in der Regionalliga.

Voriger Artikel
Olympia-Quali für Knipphals und Co.
Nächster Artikel
25:29! Wiederaufstieg für Vorsfelde passé

Verursachte den Elfer zum 0:3 aus Lupo-Sicht: Am Ende unterlagen Hasan Dösemeci (l.) und Co. Drochtersen mit 2:5.

Quelle: Gero Gerewitz

Drochtersen zeigte von Beginn an, dass es die Punkte aus Wolfsburg unbedingt mitnehmen wollte. Die Gäste spielten ein offensives Pressing, auf das die Elf von Trainer Francisco Coppi nicht die richtige Antwort fand. Konsequenz: die schnelle Führung für Drochtersen, als die Lupo-Mauer beim Freistoß von Florian Nagel nicht richtig stand.

Und nur zwei Minuten später segelte eine Ecke von links herein, die von Meikel Klee auf SV-Torjäger Alexander Neumann verlängert wurde - das schnelle 0:2. Und als Hasan Dösemeci Gästespieler Nagel im Strafraum von den Beinen holte, verwandelte Nico Mau den Strafstoß zum 3:0. Nach einer knappen halben Stunde war die Partie entschieden. Da nützte auch der Anschlusstreffer, den die SV durch ein Eigentor von Sören Behrmann selbst besorgte, nichts. Denn noch vor der Pause kassierte Lupo das vierte Gegentor.

Nach dem Wechsel ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen - verständlich bei einem sicheren Drei-Tore-Vorsprung. Als Lupo nach Foul an Elvir Zverotic durch einen Elfmeter von Andrea Rizzo noch einmal verkürzen konnte, keimte bei den knapp 200 Zuschauern zwar noch mal ein wenig Hoffnung auf. Doch Nagel machte mit seinem zweiten Treffer kurz darauf für den Aufstiegskandidaten alles klar.

Durch diese Niederlage rutschte Lupo auf Platz acht ab, kann aber am Mittwoch (18.30 Uhr) bei Teutonia Uelzen das Abstiegsgespenst endgültig verjagen.

Lupo/Martini - Drochtersen/A.   2:5 (1:4)
Lupo: Gutsche – Dösemeci, Eilbrecht, Pufal, Wiswe – Kluk (46. Jennerich), Ademeit (46. Henze), Carusone – Zverotic, Amin (63. Brahim), Rizzo.
Drochtersen/A.: Schellin – Klee, Behrmann, Johrden, Mau – Zöpfgen – J. Gooßen, Kühn (80. T. Gooßen), Nagel (86. Sung), Gierke – Neumann.
Schiedsrichter: Großöhmichen (Heesel).
Zuschauer: 180.
Tore: 0:1 (11.) Nagel, 0:2 (13.) Neumann, 0:3 (27.) Mau (Foulelfmeter), 1:3 (36.) Behrmann (Eigentor), 1:4 (45.+1) Neumann, 2:4 (79.) Rizzo (Foulelfmeter), 2:5 (85.) Nagel.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg