Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
2:0-Sieg: Barnstorf schlägt Sülfeld und verlässt die Abstiegsränge

Fußball-Kreisliga 2:0-Sieg: Barnstorf schlägt Sülfeld und verlässt die Abstiegsränge

Weiter alles offen im Abstiegskampf: Der SV Barnstorf schaffte es dank eines 2:0-Erfolgs in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg im direkten Duell gegen den TSV Sülfeld, die Abstiegsränge zu verlassen, ist aber weiterhin mit nur zwei Zählern Vorsprung stark gefährdet.

Voriger Artikel
2:1 in Heiligendorf: Die DJK holt Big Points im Abstiegskampf
Nächster Artikel
MTV: Schaulaufen, Tricks und sechs Abschiede

Pleite im Kellerduell: Der TSV Sülfeld (M.) verlor mit 0:2 beim TSV Barnstorf, der zum richtigen Zeitpunkt die wichtigen Tore machte.

Quelle: Photowerk (bb)

TV Jahn Wolfsburg - SV Nordsteimke 1:3 (0:3). „In der ersten Hälfte war bei uns Tag der offenen Tür“, monierte Jahn-Trainer Achim Trienke die viel zu leicht gefangenen Gegentreffer. „Wir hätten uns auch über fünf oder sechs Gegentore nicht beschweren dürfen.“ Erst nach der Pause fing sich sein Team, wirkte konzentrierter. Trienke: „So konnten wir uns wenigstens noch einigermaßen aus der Affäre ziehen.“

Tore: 0:1 (4.) Wert, 0:2 (33.) Macis, 0:3 (37.) Macis, 1:3 (90.) Balkan (Foulelfmeter).

FSG Neindorf/Almke - TSV Wolfsburg II 3:1 (1:0). „Das war ein müder Sommerkick“, sagte FSG-Betreuer Fabian Hoppe, der einen verdienten Sieg seiner Mannschaft sah, auch wenn es zum Ende hin noch einmal spannend wurde. Die Laagberger machten in der 89. Minute den Anschlusstreffer. Hoppe: „Zum Glück konnten wir gleich das 3:1 nachlegen.“

Tore: 1:0 (7.) Kammerer, 2:0 (57.) Potrafke, 2:1 (89.) Geweke, 3:1 (90.) Gehrke.

TSV Ehmen - Atletico Wolfsburg 6:0 (0:0). „Atletico hat mit Mann und Maus verteidigt“, berichtete TSV-Spielertrainer Andreas Pfeifer. Die Gastgeber konnten ihre Chancen in der ersten Hälfte nicht nutzen, gingen daher mit einem 0:0 in die Kabinen. Pfeifer: „Nach dem 1:0 war dann der Knoten geplatzt und Atletico hat sich seinem Schicksal ergeben.“

Tore: 1:0 (66.) Gall, 2:0 (67.) Szewieczek, 3:0 (72.) Muradyan, 4:0 (83.) Schäfer, 5:0 (87.) Szewieczek, 6:0 (89.) Schäfer.

MTV Hattorf - WSV Wendschott 2:1 (2:0). Bei den Gastgebern fehlten gleich zehn Spieler. Trainer Thomas Wagner hatte nur acht Mann aus seinem eigenen Kader dabei, der Rest wurde mit A-Jugendlichen, einem Altliga-Spieler und einem Akteur aus der Reserve aufgefüllt. Wagner war aufgrund der Umstände umso glücklicher über den Sieg. „Die kämpferische Einstellung hat gepasst“, lobte er. Dennoch musste er zugeben: „Ein Remis wäre verdient gewesen.“

Tore: 1:0 (23.) Hartwig, 2:0 (44.) Hartwig, 2:1 (73.) Müller.

TSV Hehlingen - TSV Heiligendorf 2:1 (1:0). „Heiligendorf war der erwartet schwere Gegner“, so Hehlingens Trainer Sven Schubert. Seine Mannschaft war zwar in der ersten Halbzeit spielbestimmend, Allerdings gab es bis auf den Elfmeter nichts Zwingendes. Nach der Pause machten die Gäste immer mehr Druck, kamen folgerichtig zum Ausgleich. Hehlingen konnte das 1:1 jedoch kurze Zeit später mit dem 2:1 kontern. Schubert: „Letztlich war‘s ein glücklicher Sieg.“

Tore: 1:0 (37.) M. Wohlgemuth (Foulelfmeter), 1:1 (80.) Votteler, 2:1 (83.) Kubsch.

SV Barnstorf - TSV Sülfeld 2:0 (0:0). Den Barnstorfern merkte man die Nervosität an. „Wir haben viele Fehler gemacht, die wir in einer anderen Situation nicht gemacht hätten“, so SVB-Trainer Sven Schimak. Doch sein Team machte zum richtigen Zeitpunkt, als Sülfeld immer mehr Chancen hatte, das 1:0 und konnte sogar noch das 2:0 nachlegen.

Tore: 1:0 (75.) Wittig, 2:0 (80.) Winter.

Wespe Wolfsburg - Lupo/Martini II 0:2 (0:1). Wespe hatte gerade so elf Mann zusammenbekommen und beschränkte sich auf die Defensive. Da Lupo nach dem frühen 1:0 den Sack nicht zu machte, blieb es jedoch lange spannend - auch da Wespe Konterchancen hatte. „Irgendwann hat man dann aber gemerkt, dass bei Wespe die Kraft nachließ“, sagte Lupo-Coach Taher Gritli.

Tore: 0:1 (3.) Giandolfo, 0:2 (90.+3) Giandolfo.

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.