Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
2:0! VfL besiegt den FC Barcelona

Frauenfußball 2:0! VfL besiegt den FC Barcelona

Die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben beim Ladies-First-Cup im französischen Calais ihr Halbfinale gewonnen. Gegen den FC Barcelona gab es gestern Abend einen 2:0-(0:0)-Erfolg für den Triple-Sieger, der jetzt im Endspiel morgen (20.30 Uhr) auf Paris St. Germain trifft.

Voriger Artikel
Drittligist MTV klar mit Knaack
Nächster Artikel
Judo-Legenden treffen sich beim VfL

Sie schoss den VfL Richtung Finale: Alexandra Popp erzielte gestern Abend beim 2:0-Sieg gegen den FC Barcelona den ersten Wolfsburger Treffer.

Quelle: CP24

Weil der VfL auf der Anreise zum Stadion auf eine falsche Autobahn-Abfahrt geleitet worden war, begann das Spiel mit 15 Minuten Verzögerung, was die Wolfsburgerinnen aber nicht zu stören schien. Überlegen gestaltete der Triple-Sieger die Partie, hatte drei Top-Chancen: Martina Müller wurde einmal im letzten Moment von einer Abwehrspielerin gebremst und zielte einmal zu hoch. Alexandra Popp scheiterte an Torfrau Laura Rafols.

Mit Torfrau Almuth Schult, den Verteidigerinnen Nilla Fischer und Noelle Maritz sowie Jovana Damnjanovic im Angriff standen gegen die technisch starken Spanierinnen vier Neuzugänge in der Wolfsburger Startelf.

Den Tor-Bann brach dann Alex Popp, die an der Strafraumgrenze den Ball eroberte und eiskalt abschloss. Kurz danach feierte denn die Schwedin Fischer ihre Tor-Premiere für den VfL, war nach einer Ecke von Goeßling per Kopf zur Stelle. Dabei blieb es - weil der VfL noch zwei Großchancen vergab, und weil Sonia Bermudez auf der Gegenseite kurz vor Schluss per Freistoß das Lattenkreuz traf.

„Es war ein verdienter Sieg“, freute sich VfL-Trainer Ralf Kellermann nach dem Abpfiff, „wir hatten totale Dominanz auf dem Platz und viel Ballbesitz - allerdings haben wir auch ein paar Großchancen zu viel liegen lassen.“

VfL: Schult - Wensing, Fischer, Hartmann, Maritz - Blässe (77. Tetzlaff), Keßler, Goeßling, Müller (77. Bunte) - Popp, Damnjanovic (77. Oparanozie).

Tore: 1:0 (61.) Popp, 2:0 (68.) Fischer.

Zuschauer: 800.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel