Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
2:0! Rose verdirbt das Korsch-Debüt

Fußball-Bezirksliga 2:0! Rose verdirbt das Korsch-Debüt

Wichtiger Sieg für Mörse im Kellerknaller der Fußball-Bezirksliga! TSG-Angreifer Artur Rose steuerte beim 2:0 (1:0) beim SSV Vorsfelde II beide Treffer bei und verdarb Heimcoach Benjamin Korsch bei dessen Einstand die Laune.

Voriger Artikel
Der VfL unterliegt dem Spitzenreiter
Nächster Artikel
Wetter sorgt für Spielausfälle

Wichtiger Sieg: Die TSG Mörse (l.) gewann beim SSV Vorsfelde II im Keller-Knaller mit 2:0 und verließ die Abstiegsplätze.

Quelle: Roland Hermstein

„Natürlich hatte ich mir das Debüt beim SSV II anders vorgestellt“, so Korsch, „aber das spielt ehrlich gesagt eine untergeordnete Rolle.“ Viel tiefer sitzt da der Verlust von drei möglichen Punkten gegen einen direkten Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt. Denn die TSG tauschte mit Vorsfelde II, das nun einen Abstiegsrang belegt, die Plätze.

Die Gastgeber starteten schwach, wurden „auf dem falschen Fuß erwischt“, so Korsch. Rose traf bereits in der sechsten Minute zum 1:0. „Das war eine schlechte erste Halbzeit, in der wir nicht das umgesetzt haben, was wir uns vorgenommen hatten“, sagte der SSV-Trainer.

Nach dem Pausentee war es dann jedoch sein Team, welches den Ball in den eigenen Reihen laufen ließ - aber es verpasste, „die Feldüberlegenheit in Torchancen umzumünzen. Mörse hat das gut verteidigt“, so Korsch. Und vorn half bei der TSG der liebe Gott in Person von Rose, der mit seinem zweiten Streich kurz vor Schluss die Partie entschied. „Das war eine hervorragende Einstellung, bei jedem scheint der Funke übergesprungen zu sein“, frohlockte TSG-Betreuer Robin Scheil.

SSV: Leiding - Alves, Teichmann, Reimann (89. Armgart), Heuer - Hilsberg, Klein (82. Haase) - Heimlich, Schalow (73. Weinrich), Henningson - von der Ohe.
TSG: Schmelk - Hampel, D. Funicelli, Ott, Pannier (77. Swoboda) - Haack, Busboom, N. Poguntke, Pollak (65. Sulaj) - Rose, Fink (79. Marco Ament).
Tore: 0:1 (6.) Rose, 0:2 (90.+2) Rose.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Bezirksliga
Derbysieger und Spitzenreiter: Calberlah (gr. Bild, r. Doppeltorschütze Philip Plagge) durfte jubeln, aber auch die unterlegenen Wasbütteler (kl. Bild, r.) hatten beim 1:3 ihre Chancen.

Willkommen zurück an der Spitze! Der SV Calberlah hat Platz eins in der Fußball-Bezirksliga zurückerobert. „Wir haben zwar stark angefangen, dann allerdings auch stark nachgelassen“, sagte Calberlahs Trainer Henning Grußendorf nach dem 3:1 (2:0) im Derby gegen den MTV Wasbüttel. Trotzdem reichte es für die Tabellenführung, da die Partie des Konkurrenten SSV Kästorf wetterbedingt ausfiel.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Sport in Wolfsburg