Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
2:0! Der VfL beendetseinen Essen-Fluch

Frauenfußball 2:0! Der VfL beendetseinen Essen-Fluch

Endlich hat der Essen-Fluch des VfL ein Ende: Im sechsten Duell bei der SGS feierten Wolfsburgs Bundesliga-Fußballerinnen gestern den ersten Sieg, gewannen nach Treffern von Martina Müller und Kapitänin Nadine Keßler verdient mit 2:0 (1:0).

Voriger Artikel
Im Kellerduell reißt die Serie von Neuhaus
Nächster Artikel
Hehlingen siegt 6:5 beim TSV II

Jubel in Essen: Nadine Keßler (Nr. 13) hatte zum 2:0 für den VfL getroffen, es war der erste Erfolg im sechsten Spiel bei der SGS.

Quelle: CP24

Allerdings brauchte Wolfsburg, um in die Partie zu finden. Die erste Torchance vergab Müller, von Alexandra Popp schön freigespielt, nach 15 Minuten. Auch Zsanett Jakabfi vergab kurz darauf, doch zumindest schien sich der VfL gefangen zu haben, war nun voll da. Keßler scheiterte noch per Freistoß, setzte zudem einen Schuss an den Pfosten. Nach einer scharfen Jakabfi-Hereingabe war es Müller, die dann aber noch vor dem Seitenwechsel die nun hochverdiente Gäste-Führung besorgte.

Im zweiten Durchgang machte Wolfsburg dann genau da weiter, wo es zuvor aufgehört hatte - mit mächtig Druck. Und das zahlte sich gleich aus, Keßler legte das schnelle 2:0 nach. Während bei der SGS nach vorn nicht viel zusammenlief und Torfrau Almuth Schult so einen ruhigen Nachmittag verlebte, hatte der VfL noch einige Chancen, um den ersten Sieg in Essen sogar noch höher zu gestalten: Jakabfi vergab frei vor Essens Keeperin Lisa Weiß, Popps Flugkopfball ging knapp daneben, Viola Odebrecht überlistete die etwas zu weit vor dem Kasten stehende Weiß nur fast mit einem Distanzschuss und Conny Pohlers verpasste es in der Schlussminute, noch ein Joker-Tor nachzulegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel