Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
2:0! Coppi-Team siegt in Ottersberg

Fußball-Oberliga 2:0! Coppi-Team siegt in Ottersberg

Verdienter Auswärtserfolg für Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg: Mit 2:0 (2:0) siegte das Team von Trainer Francisco Coppi beim TSV Ottersberg - und revanchierte sich dank der Tore von Emanuele Flauto und Andrea Rizzo für die 0:3-Hinspiel-Niederlage.

Voriger Artikel
Vorsfelde siegt erneut
Nächster Artikel
Drei Punkte: Neuhaus erreicht die Relegation

Wichtiger Auswärtssieg: Lupo/Martini Wolfsburg (l. Michael Thielke) siegte in der Oberliga beim TSV Ottersberg mit 2:0.

Quelle: Boris Baschin

„Der Platz glich einer Kuhwiese“, sagte der Lupo-Coach. Trotz dieser widrigen Verhältnisse fanden die Italiener schnell ins Spiel. Nach einem Freistoß von Mittelfeldmann Leon Henze wuchtete Flauto den Ball mit dem Kopf zur frühen Führung ins TSV-Tor. Henze und Rizzo hatten die Möglichkeit, nachzulegen, vergaben aber aus aussichtsreichen Positionen. Dann war Rizzo doch im richtigen Moment an der richtigen Stelle, als er nach einem Schuss von Elvir Zverotic die zu kurze Abwehr von Ottersberg Keeper Tim Eggert über die Linie drückte. „Leider haben wir es versäumt, noch vor der Pause das dritte Tor zuschießen“, ärgerte sich der Lupo-Trainer.

Denn nach dem Wechsel verloren die Italiener ein wenig den Faden. Das lag auch an der Auswechslung von Flauto, der sich wahrscheinlich eine Zerrung eingefangen hat. „Das wäre natürlich bitter“, so Coppi.

Jetzt kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel , hatten durch Benedetto Muzzicato und Ömer Aktas gute Möglichkeiten. Doch Lupo-Keeper Lennart Gutsche war auf dem Posten, machte die Chancen zunichte. Und ein bisschen Glück hatte das Coppi-Team auch noch, als bei einem Abwehrversuch der Ball an die Latte des eigenen Tores klatschte. „Am Ende war es aufgrund der ersten Halbzeit aber ein verdienter Sieg für uns“, war Coppi mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden.

TSV Ottersberg – Lupo/Martini    0:2 (0:2)
TSV: Eggert – Muharemi, Ibeherr, Arnhold, Shakirov – Sarar (70. Kim), Corando (46. Gueye), Denker, Murati – Aktas, Muzzicato.
Lupo: Gutsche – Dösemeci, Eilbrecht, Buonocore, Hladuniuk – Flauto (49. Thielke), Jennerich – Zverotic (88. Matzedda), Henze, Rizzo (81. Millemaci) – Renelli.
Schiedsrichter: Buth (Göttingen).
Zuschauer: 170.
Tore: 0:1 (5.) Flauto, 0:2 (24.) Rizzo.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel