Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
19:29! MTV Vorsfelde geht unter

Handball-Oberliga 19:29! MTV Vorsfelde geht unter

In der Handball-Oberliga der Männer ist der MTV Vorsfelde am Sonntagabend beim Northeimer HC mit 19:29 (11:17) unter die Räder gekommen.

Voriger Artikel
Christine Jost gewinnt dreifach in Hanau
Nächster Artikel
Coppi: „Diesen Moment muss man genießen“

Ohne ihn ging nur noch wenig: Als Bert Hartfiel (h.) nicht mehr mitspielen durfte, war es für die ersatzgeschwächten Vorsfelder in Northeim vorbei. Die Gastgeber gewannen mit 29:19.

Quelle: Photowerk (bs)

Ohne die verletzten Sascha Kühlbauch, John Michael und Marcel Engelhard sowie ohne die Hilfe von Michael Schwoerke im Rückraum tat sich der MTV gegen starke Northeimer nach ordentlichem Start mit zunehmender Spielzeit immer schwerer und lag so schon zur Pause deutlich zurück.

Die Entscheidung folgte kurze Zeit später. Bert Hartfiel sah nach der dritten Strafzeit die Rote Karte (32.), Yannick Schilling verletzte sich am Daumen (40.) und fiel für den Rest der Begegnung aus. Beim Zwischenstand von 11:22 aus Sicht des MTV war die Partie gelaufen, bis zum Ende verwalteten die Gastgeber ihre Führung ohne große Probleme. Torhüter Sebastian Brausse, der die privat verhinderten Christian Rüger und Thomas Krüger vertrat, war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel - er hielt mehrere Siebenmeter und Tempogegenstöße. „Er hat das Ergebnis für uns einigermaßen erträglich gehalten“, lobte Trainer Mike Knobbe die Leistung seines Schlussmannes.

Auch für den Kampfgeist seines Teams fand der Trainer positive Worte: „Wir haben im Rahmen unserer Möglichkeiten gute Arbeit geleistet. Uns fehlen momentan einfach die Möglichkeiten, um bessere Ergebnisse zu erzielen.“

MTV: Brausse - Jovicic (1), Johow (4), Basile, J. Thiele, Hartfiel (3), Feig (1), Helmsing (3), M. Thiele (3), Schilling (4).

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg